Liuebe Community Mitglieder,

ich nutze Opensuse 12.1 auf o.g. Laptop.
Der Laptop beendet sich nach ca. 1 Stunde Arbeit. Ich höre während dieser Zeit auch keinen CPU Lüfter laufen.
Im BIOS kann man die Temperaturkontrolle nicht einstellen.

Ich habe einige Sensor Pakete installiert und kann die Sensoren auslesen:

maggy@linux-hrxi:~> sensors
acpitz-virtual-0
Adapter: Virtual device
temp1: +0.0°C (crit = +100.0°C)

coretemp-isa-0000
Adapter: ISA adapter
Core 0: +52.0°C (high = +100.0°C, crit = +100.0°C)
Core 1: +55.0°C (high = +100.0°C, crit = +100.0°C)

Auch sind ACPI Module geladen:
aggy@linux-hrxi:~> lsmod | grep acpi
acpi_cpufreq 14206 0
mperf 12603 1 acpi_cpufreq
processor 43803 3 acpi_cpufreq

Ebenso laufen die deamons : ksysguard, lmsensors.
Und das Programm gkrellm kann mir alle Werte auslesen und darstellen.

Aber ich schaffe es nirgends den CPU Lüfter zu aktivieren oder zu steuern.
Die Temperatur erreicht unter KDE locker 90°C.

Für frühere Versionen von Opensuse gab es wohl Möglichkeiten mit einigen Modulen für den IBM Thinkpad, aber wohl
nicht mehr für 12.1

Danke im Voraus für Eure Hilfe !
Christoph