Results 1 to 4 of 4

Thread: openSUSE 12.1

  1. #1

    Default openSUSE 12.1

    Vorgestern habe ich die neue LinuxUser erhalten und openSUSE 12.1 war dort als 32-Bit-Version auf DVD enthalten. Die hab ich gleich auf meinem alten Fujitsu-Siemens-PC mit Intel Pentium 4 CPU 2.40GHz und 2,0 GiB Arbeitsspeicher neu installiert. Die Installation hat ca. 1 Std. gedauert, lediglich KMail ist nach dem Start gleich auf eine Fehlermeldung gelaufen, diese konnte ich nicht beheben, und deshalb hab ich Thunderbird installiert. Ferner kam Nepomuk mit einer Fehlermeldung - den konnte ich aber starten und somit läuft PC-seitig bisher alles glatt. Eine kleine Schwierigkeit hatte ich noch, meinen hp LaserJet 1000 zum Drucken zu bewegen, weil hp-setup auf der Konsole auf einen Fehler gelaufen ist. Unter Yast -> Hardware konnte ich den Drucker aber hinzufügen, und seit dem funktioniert er.

    Also alles in allem ein klasse Weihnachtsgeschenk. Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben, diese Distribution herauszubringen! Frohe Weihnachten!

    m

  2. #2
    Heinz Dittmar NNTP User

    Default Re: openSUSE 12.1

    mailmich wrote:

    >
    > Vorgestern habe ich die neue LinuxUser erhalten und openSUSE 12.1 war
    > dort als 32-Bit-Version auf DVD enthalten. Die hab ich gleich auf meinem
    > alten Fujitsu-Siemens-PC mit Intel Pentium 4 CPU 2.40GHz und 2,0 GiB
    > Arbeitsspeicher neu installiert. Die Installation hat ca. 1 Std.
    > gedauert, lediglich KMail ist nach dem Start gleich auf eine
    > Fehlermeldung gelaufen, diese konnte ich nicht beheben, und deshalb hab
    > ich Thunderbird installiert. Ferner kam Nepomuk mit einer Fehlermeldung
    > - den konnte ich aber starten und somit läuft PC-seitig bisher alles
    > glatt. Eine kleine Schwierigkeit hatte ich noch, meinen hp LaserJet 1000
    > zum Drucken zu bewegen, weil hp-setup auf der Konsole auf einen Fehler
    > gelaufen ist. Unter Yast -> Hardware konnte ich den Drucker aber
    > hinzufügen, und seit dem funktioniert er.
    >
    > Also alles in allem ein klasse Weihnachtsgeschenk. Vielen Dank an alle
    > die mitgeholfen haben, diese Distribution herauszubringen! Frohe
    > Weihnachten!

    Ich hätte auch schon längst updatet wenn kmail funktionieren würde, aber ich
    bin auf kmail angewiesen.


  3. #3

    Default Re: openSUSE 12.1

    Hallo Heinz,

    ich habe viel in den verschiedenen Foren über die Version 12.1 und insbesondere Kmail gelesen. Aus dem was dort berichtet wird könnte man meinen, dass
    1. man lieber auf ein Update auf openSUSE 12.1 verzichten sollte und
    2. auf jeden Fall die Finger von Kmail und damit auch von akonadi lassen sollte.

    Ich selbst kann diese Berichte nicht bestätigen. Sowohl was openSUSE 12.1 angeht als auch Kmail. Beides läuft seit Installation (Mitte Dezember) bei mir stabil. (Anm. Es passt zwar nicht unbedingt zum Thema aber ist mir doch wichtig zu erwähnen: Ich habe mich erstmals von dem proprietären NVIDIA-Treiber gelöst - und alles läuft prima.) Anders als viele Leute das hier machen habe ich bisher die neuen openSUSE Versionen immer neu aufgesetzt. Bei Kmail habe die Daten exportiert und anschließend mit der neuen Kmail-Version importiert. (Ist so eine Art Reflex den ich aus Windows Zeiten mir angewöhnt hatte->schlechte Erfahrungen...).
    Ich würde mich selbst als wenig versiert in Bezug auf GNU/Linux bezeichnen. Auch habe ich bisher darauf verzichtet spezielle Community-Repostiories für die neusten Versionen von KDE etc. zu verwenden. Vielleicht ist das ja ein Grund warum ich obige negativen Berichte nicht bestätigen kann. Ich kann also nicht vom Update abraten.

    Gruß Euros

  4. #4
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    eastern Germany
    Posts
    117

    Default AW: Re: openSUSE 12.1

    Gibt es eigentlich auch eine Grafikkarte, die von openSUSE unterstützt wird?

    Ich hab mit 11.4 das gleiche Problem wie mit 12.1: Wärend der Installation schmiert der Rechner einfach ab. Schlagartig sind Monitor, alle Lüfter und die Festplatte aus. Nur die Power-LED ist noch an. Das Problem tritt sowohl mit einer GeForce 2 (64MB) als auch mit einer Radeon 9600 (256MB) auf. Zum "Glück" hab ich noch eine Rage 128 (32MB). Allerdings läuft GNOME 3 damit nur im Ausweichmodus.
    Problems with Windows? Reboot!
    Problems with Linux? Be root!


Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •