Results 1 to 7 of 7

Thread: Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

  1. #1

    Default Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

    Hallo,
    bevor ich zu meinen Problem komme, möchte ich mich erst kurz vorstellen:

    Ich bin 18 Jahre alt und komme aus Bayern. Vom Beruf bin ich angehender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Warum benutze ich openSUSE?
    Nun, als Fachinformatiker möchte ich einerseits meinen Horizont erweitern und möchte nicht ständig auf dem gleichen Level bleiben, andererseits muss man ja auch mit einer Linux-Distri zum lernen anfangen ;-)
    Ich bin letzendlich bei openSUSE hängen geblieben, weil mir einfach die ganze Aufmachung gefällt und das breite Softwareangebot. Man kann sagen, dass ich seit openSUSE 11.0 dabei bin, damals noch mit der Kaufversion.

    Also... Ich besitze ein Acer Notebook mit installierten openSUSE 11.4 mit KDE Desktop. Was mich derzeit an meiner openSUSE stört, ist die Tatsache, dass ich für jeden Netzwerkwechsel mit den KNetworkManager und selbst zum Herunterfahren schon root-Rechte benötige. Das ist für meinen Einsatzzweck einfach nervig, übertrieben und viel zu zeitintensiv.
    Ich wollte also deshalb das Problem lösen mit einer Zeile in der sudoers Datei. Leider klappte das nicht, da anscheinend openSUSE ein ganz spezielles Format für diese Datei benutzt. Selbst mit der Hilfe aus dem offiziellen Wiki bin ich nicht zurecht gekommen. Einigermaßen weitergeholfen hatte mir das Gentoo Wiki (nach stundenlangem googeln).

    Als das nicht ging, hatte ich kurze Zeit später im KDE Kontrollzentrum "Aktionsregeln" gefunden - endlich des Rätsels Lösung. Wobei schon wieder das nächste Problem auftauchte: Das Programm ist verbuggt und speichert einfach keine Änderungen. Also dachte ich mir, einfach mal KDE von 4.6.00 (4.6.0) "release 6" auf das neue KDE 4.6.6 upgraden.
    Das ging dann auch wieder nicht, selbst mit der Anleitung aus dem Wiki kam eine Fehlermeldung. Komischerweise gibt mir
    Code:
     zypper if kdebase4
    als status up-to-date aus. Kann aber gar nicht sein, ich weiß, dass die neue KDE Version im Repo openSUSE BuildService vorhanden ist. Villeicht fehlt mir auch einfach das entscheidente Repo zu meinen Glück?
    Meine aktuellen Repos findet ihr auf dem Bild im Anhang.
    Zur Zeit wenn ich eingeben würde
    Code:
    zypper dup
    würde ich mehr downgraden als upgraden, das kann so also auch nicht stimmen...

    Für Hilfe bin ich sehr dankbar.

    PS: Sollte etwas schief laufen, dont worry - das neue KDE hat doch eine Rollback-Funktion, die dann einfach nur ausgelöst werden muss.

    MFG selinuxfan

    EDIT: Hier meine Repos in Textform, ich kann keine Datei anhängen:
    openSuSE BuildService - Spiele
    Packman Essentials
    Packman Games
    Packman Multimedia
    openSUSE BuildService - Mono:Community
    openSUSE BuildService - Bildungswesen
    openSUSE BuildService - Java-Pakete
    Main Repository (Contrib)
    openSUSE BuildService - Treiber für Web-Cams
    openSUSE-11.4-Source
    Aktualisierungen für openSUSE 11.4 11.4-0
    openSUSE-11.4-Oss
    openSUSE-11.4-Non-Oss
    openSUSE-11.4-Update-Debug
    openSUSE-11.4-11.4-0
    openSUSE BuildService - PHP
    openSUSE BuildService - KDE:Extra
    VLC Repo

  2. #2
    Join Date
    Nov 2008
    Location
    Hamburg
    Posts
    237

    Default Re: Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

    Trau Dir lieber etwas weniger zu und frage bei einzelnen Problemen jeweils in einem eigenen Thread frühzeitig hier. Oder IRC.

    - Vlc Repo und Packman wird sich beissen
    - Warum debug und Source Repos, wenn man Anfänger ist?
    - openSuse-11.4-oss hast Du wohl zweimal drin (zypper lr -anrup)
    - kde-4.6.4 gibt es unter baseurl=http://download.opensuse.org/repositories/KDE:/Release:/46/openSUSE_11.4/
    - Kde-4.6.6 gibt es noch gar nicht.
    - Die Rollback Funktion meint wohl ein Rollback von User Dokumenten Änderungen? Ein System Rollback ist mir nicht bekannt.

  3. #3

    Default Re: Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

    Also
    1. Das VLC Repo habe ich gelöscht.
    2. Entschuldigung, mein Fehler, ich meinte natürlich KDE 4.6.4. Das Repo dafür habe ich neu hinzugefügt.
    3. Das mit dem Rollback hatte ich damals falsch gelesen beim Artikel von heise open. Das Rollback bezog sich nur Kontact 2.

    Das ist für mich ein Problem, mit von mir verschiedenen vorgeschlagenen Lösungansätzen. Die weiteren Probleme sind logische Folgeprobleme, also effektiv nur ein großes Problem xD

    Wenn ich jetzt zypper if kdebase4 eingebe, kommt immer noch bei Status aktuell. Musste man nicht noch einen Trigger auslösen, um die lokale Datenbank der Softwarepakete zu aktualisieren?

  4. #4
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Germany
    Posts
    4,654

    Default Re: Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

    Sieh dir mal diese Beschreibung an, die ist ziemlich detailiert und
    vergleiche es mit deiner bisherigen Vorgehensweise.
    http://www.sebastian-siebert.de/2011...-kde-sc-4-6-4/

    --
    PC: oS 11.3 64 bit | Intel Core2 Quad Q8300@2.50GHz | KDE 4.6.4 | GeForce
    9600 GT | 4GB Ram
    Eee PC 1201n: oS 11.4 64 bit | Intel Atom 330@1.60GHz | KDE 4.6.4 | nVidia
    ION | 3GB Ram

  5. #5
    Join Date
    Nov 2008
    Location
    Hamburg
    Posts
    237

    Default Re: Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

    einfach:

    #rem starte Konsole oder gnome-terminal
    #rem root werden
    sudo -i
    zypper ar -f "http://download.opensuse.org/repositories/KDE:/Release:/46/openSUSE_11.4/" KDE46
    #rem Priorität wird nicht höher gebraucht, weil Kde Version hoch ist
    zypper ref
    zypper dup

  6. #6

    Default Re: Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

    Also erstmal danke an alle für die schnelle Hilfe.
    Der Blog von Sebastian Siebert kenne ich auch schon längst, bin blos nicht auf die Idee gekommen, dort nachzusehen.

    Das Upgrade verlief besser, als ich es mir vorgestellt hatte. Alle benuterzspezifischen Einstellungen sind erhalten geblieben, lediglich durch Wechsel von KNetworkManger zum NetworkManagment-Plasmoid gingen meine gespeicherten WLAN-Netze verloren, aber damit kann ich leben. Zum Upgrade selber hatte ich vorher alle offenen Benutzersessions beendet und bin mit strg + alt + F2 in den Textmodus gewechselt. In den Runlevel 3 musste ich ja nicht wechseln, es ging ja lediglich um ein KDE Upgrade, und nicht um die Grafikkartentreiber Installation. Dafür brauche ich auch das Sourcen Repo, um den proprietären ATI Treiber mithilfe den Kernel-Sourcen kurz vor der Installation zu kompilieren.

    Kurz gesagt: Das Update verlief erfolgreich. Aber der Bug in Aktionsregeln wurde immer noch nicht behoben. Nachdem ich auf Anwenden geklickt habe, werden die Änderungen trotzdem nicht gespeichert, denn beim nächsten Aufruf ist alles wieder beim Alten. Und an meiner falschen Bedienung liegt es sicherlich nicht, mit ein paar Buttons und einer Liste kann man nicht viel falsch machen^^

    Es ist ein Lösungsansatz, um nicht mehr das root-Passwort beim Standby (s2disk, s2ram, s2both), beim Herunterfahren und beim Netzwerkwechsel eingeben zu müssen. Der andere Lösungsansatz (wie eingangs erwähnt) mit der sudoers Datei werde ich aufgrund der openSUSE-Eigenheit von der richtigen Schreibweise her nicht mehr weiter verfolgen.

  7. #7

    Default Re: Probleme mit KDE 4.6.6 Upgrade

    Das Problem an sich ist gelöst, für das andere Problem mit dem KDE Kontrollzentrum werde ich einen eigenen Thread erstellen. Für die Hilfe hier ersteinmal schönen Dank.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •