Hallo
ich habe OpenSuse 11.4 neu aufgesetzt. Beim Anmelden als User zu KDE über das grafische Frontend kommt nach Eingabe des Passwortes ein Fenster mit folgender Meldung:

"Cannot open ConsoleKit session: Failed to execute program /lib/d-bus-1/dbus-daemon-launch-helper:Successs".

Hier kann ich mit OK bestätigen und dann startet KDE. Allerdings habe ich dann keinen Sound (KDE finden keine Soundhardware) und eingesteckte USB-Sticks werden auch nicht erkannt.

Inzwischen habe ich herrausgefunden, daß das ganze wohl ein Rechte-Problem ist. Wenn ich "dbus-daemon-launch-helper" für alle zum lesen und ausführen freigebe, dann startet KDE ohne Fehlermeldung und alles ist bestens.

Wenn ich meinen PC neu boote, dann sind die vorher geänderten Rechte wieder weg und der ganze Tanz geht wieder von vorne los.

Ich habe alle User der Gruppe "messagebus" hinzugefügt weil "dbus-daemon-launch-helper" zu dieser Gruppe gehört und die Gruppenangehörgien diesen lesen und ausführen dürfen. Allerdings hat dies mich auch nicht weitergebracht.

Die ganze Problematik besteht bei allen User-Accounts die ich angelegt habe.

Wer hat eine Idee was da falsch läuft?

Vielen Dank schon mal für alle Bemühungen.

Alpine310