Results 1 to 9 of 9

Thread: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

  1. #1

    Default OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Hallo, ich bin neu in diesem Forum. Ich versuche beruflich eine Migration von Windows nach Linux und bin dabei, einen Desktop-PC aufzubauen, kämpfe leider mit Startschwierigkeiten. Das Problem ist, dass der Bootvorgang gelegentlich hängt. Beim Einschalten des PC startet Grub zuverlässig, Windows startet auch immer zuverlässig. Wenn ich Suse auswähle (Suse 11.4), wird bei einem „normalen“ Bootvorgang kurz der Suse-Bildschirm gezeigt, dann wird der Bildschirm schwarz, anschließend wird wieder der Suse-Bildschirm gezeigt und der weiße Fortschrittsbalken zeigt den weiteren Start an. Leider passiert es gelegentlich, dass, nachdem der erste Suse-Bildschirm gezeigt wird, dieser dort hängenbleibt und das Bild einzufrieren scheint. Es passiert nichts weiter, die einzige Möglichkeit, weiterzukommen besteht darin, den Einschaltknopf ein paar Sekunden gedrückt zu halten und anschließend den PC neu einzuschalten. Das System ist ein Desktop PC, Gigabyte G41M-ES2L, Windows XP ist drauf und jetzt Suse 11.4 als Dualboot, Standardinstallation, erweitert um KDE 3.5 aus den entsprechenden Suse-Repositories, welches als Voraussetzung für die Software angegeben wird, die ich benötige. Ich habe mal versucht aus den boot-messages schlau zu werden, leider gelingt mir das nicht. Ich habe auf meinem Notebook auch mal Suse 11.4 installiert, dort klappt das Startverhalten einwandfrei.

    Gibt es im Forum jemand, der mir weiterhelfen kann?

    Viele Grüße

    Greg

  2. #2
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    6,725

    Default AW: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Ändere mal im Yast----System----Bootloader---dann den Standarteintrag von grub wählen---bearbeiten----den Eintrag
    Code:
    splash=silent
    zu
    Code:
    splash=verbose
    Dann wird beim nächsten Start nicht mehr der Startbildschirm angezeigt, sondern es laufen alle Startmeldungen des Kernels durch und Du kannst schauen, wo es hängt.

  3. #3

    Default Re: AW: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    danke für den Tip. Ich habe die Änderungen eingegeben, die Startmeldungen des Kernels werden jetzt angezeigt. Die heutigen drei Probestarts gingen erstmal alle ohne Probleme. Ich melde mich, sobald ich die Zeile sehe, bei der es hakt.

  4. #4
    repi NNTP User

    Default Re: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Am 22.05.2011 15:36, schrieb Sauerland:
    >
    > Ändere mal im Yast----System----Bootloader---dann den Standarteintrag
    > von grub wählen---bearbeiten----den Eintrag
    >
    > Code:
    > --------------------
    > splash=silent
    > --------------------
    >
    > zu
    >
    > Code:
    > --------------------
    > splash=verbose
    > --------------------
    >
    >
    > Dann wird beim nächsten Start nicht mehr der Startbildschirm
    > angezeigt, sondern es laufen alle Startmeldungen des Kernels durch und
    > Du kannst schauen, wo es hängt.
    >
    >

    Durch Betätigung von Esc kann man bei laufenden Bootvorgang von
    Startbildschirm auf die durchlaufenden Kernelmeldungen manuell umschalten.

  5. #5

    Default Re: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Hallo, heute Abend hatte ich dann doch wieder einen Fehlstart. Direkt nach Auswählen von Suse 11.4 in Grub steht oben am Bildschirm die Zeile
    doing fast boot
    Creating device nodes with udev
    dann steht der Cursor, es tut sich erstmal nichts. Nach einer Weile (wahrscheinlich 63 Sekunden) erscheinen dann folgende Zeilen:
    [71.659368] BUG: soft lockup -CPU stuck for 63s! [migration/0:6]
    [71659606] Proc migration/0 (pid :6,ti=f4468000 +askf44640b0 tas.ti=f6dca000
    [71755814] stack
    [71.755888] Call Trace

    Der letzte Abschnitt wiederholt sich dann ungefähr alle 60 Sekunden.

    Tja, was kann ich jetzt tuen? Die CPU steht beim Vorgang Creating device nodes während des fast boot

    Ist das ein bekannter Bug?

  6. #6
    Christoph Schmees NNTP User

    Default Re: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Am 2011-05-26 22:36, schrieb greeeg:
    >
    > Hallo, heute Abend hatte ich dann doch wieder einen Fehlstart. Direkt
    > nach Auswählen von Suse 11.4 in Grub steht oben am Bildschirm die Zeile
    > doing fast boot
    > Creating device nodes with udev
    > dann steht der Cursor, es tut sich erstmal nichts. Nach einer Weile
    > (wahrscheinlich 63 Sekunden) erscheinen dann folgende Zeilen:
    > [71.659368] BUG: soft lockup -CPU stuck for 63s! [migration/0:6]
    > [71659606] Proc migration/0 (pid :6,ti=f4468000 +askf44640b0
    > tas.ti=f6dca000
    > [71755814] stack
    > [71.755888] Call Trace
    >
    > Der letzte Abschnitt wiederholt sich dann ungefähr alle 60 Sekunden.
    >
    > Tja, was kann ich jetzt tuen? Die CPU steht beim Vorgang Creating
    > device nodes während des fast boot
    >
    > Ist das ein bekannter Bug?
    >


    bevor du OS verdächtigst: Was ist mit der HW? Tritt dieser Fehler
    auch auf, wenn der Rechner lange ausgeschaltet stand, also kühl
    ist? Oder bevorzugt im warmen Zustand? Überhitzte CPU? Kühler
    verstopft? Sitzt der Kühler fest?

    Christoph

    --
    email:
    nurfuerspam -> gmx
    de -> net


  7. #7
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Munich
    Posts
    355

    Default Re: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Hi! Das sieht mir dennoch eher nach einem Problem im Bereich Kernel / CPU aus. Ich würde einfach mal testweise den neuen 12.1er Milestone 3 verwenden und mal sehen, ob das Problem damit behoben ist. Der Kernel ist da der 3 rc7 (Kernel 3 ist ja seit Freitag raus). Vielleicht bringt das was. Unter XP hast Du ja keine Probleme, also vermute ich mal nicht, dass das die HW ist (100% kann man das aber nie ausschließen).

    cu
    Gargi
    my rig: intel i7 6700, 16GB RAM, ASUS Z170-K, NVIDIA Geforce 1060GTX, Opensuse 42.3, Windows 10 1803

  8. #8
    Christoph Schmees NNTP User

    Default Re: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Am 2011-07-24 11:06, schrieb HRGargi:
    >
    > Hi! Das sieht mir dennoch eher nach einem Problem im Bereich Kernel /
    > CPU aus. Ich wrde einfach mal testweise den neuen 12.1er Milestone 3
    > verwenden und mal sehen, ob das Problem damit behoben ist. Der Kernel
    > ist da der 3 rc7 (Kernel 3 ist ja seit Freitag raus). Vielleicht bringt
    > das was. Unter XP hast Du ja keine Probleme, also vermute ich mal nicht,
    > dass das die HW ist (100% kann man das aber nie ausschlieen).
    >


    dass XP luft, sagt so gut wie gar nichts aus. Windows humpelt
    auch auf weicher HW klaglos oder mit irrefhrenden
    Fehlermeldungen. Wenn du wissen willst, ob deine HW sauber ist,
    dann mache eine Kernel-Compilation mit der -j Option. Wenn das
    fehlerfrei durchluft, ist die HW ok :-)
    Wenn nicht ...

    Christoph

    --
    email:
    nurfuerspam -> gmx
    de -> net


  9. #9

    Default Re: OpenSuSE 11.4 Systemstart macht immer wieder mal Probleme

    Hallo,

    erst mal vielen Dank für die Anregungen. Nachdem einige Zeit keine Beiträge mehr kamen, habe ich mich an die openSuse-Mailingliste gewandt. Dort ist mit mir jemand die boot.msg und boot.omsg durchgegangen, jedoch zunächst mal ohne größeren Erfolg. In Zeile 15 steht

    Notice: NX (Execute Disable) protection cannot be enabled: non-PAE kernel!

    Das an sich sagt ja eigentlich nicht, dass das System nicht starten muß. Trotzdem empfahl mir jemand, versuchsweise mal den desktop-kernel zu versuchen. Das habe ich heute gemacht; seitdem sieht die Zeile so aus:

    NX (Execute Disable) protection: active

    Auf die Abfolge auf dem Startbildschirm hat sich beim starten des geändert.

    Beim laden des Standardkernels-default folgt erst ein

    doing fast boot
    Creating device nodes with udev

    dann wird der Bildschirm schwarz, dann folgt

    doing fast boot
    Creating device nodes with udev

    weiter mit entweder der oben beschriebenen Fehlermeldung ... Call Trace ....

    oder mit einem weiteren normalen Bootvorgang

    Beim laden des Dektop-kernels folgt direkt

    doing fast boot
    Creating device nodes with udev
    und weiterer normaler Bootvorgang.

    Die Zeilen

    doing fast boot
    Creating device nodes with udev

    werden also in nicht mehr zweimal begonnen sondern nur noch einmal.

    Die folgenden Startversuche mit dem Desktop-kernels waren alle problemlos. Die NX-Bit-Funktionalität ist einwandfrei aktiviert. Dieses Verhalten würde zu der Meinung passen, dass ein Problem im Bereich Kernel / CPU mit dem Kernel-default besteht. Vielleicht hilft das jemand anderem auch weiter. Es scheint, dass es so nun rund läuft. Ich werde mal beobachten.

    Ein Dankeschön erst mal an die Hilfe, speziell splash=silent zu splash=verbose, das mir den Einstieg ermöglicht hat.

    Greg

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •