Results 1 to 5 of 5

Thread: 11.4 ins Win7 Netzwerk einbinden + NTFS Festplatte erkennen?

  1. #1

    Default 11.4 ins Win7 Netzwerk einbinden + NTFS Festplatte erkennen?

    Hi
    Ich bin ein Linuxfrischling. Hatte zwar mal vor Jahren Suse 7 ausprobiert aber nicht wirklich was mit gemacht.

    Ich habe Zuhause zwei Rechner jeweils mit Windows 7 Ultimate 64bit laufen. Diese sind auch im eigenen Netzwerk (Heimnetz von Win7).

    Dazu wollte ich nun ein weiteren PC mit OpenSUSE 11.4 als weiteren Rechner zum abladen von Dateien nutzen. Dazu habe ich einen etwas betagten Athlon 64 3500 Rechner genommen und eben Suse drauf gehauen.

    Soweit läuft das OS auch mit GNOME und auch ins Internet komme ich mit dem. Nur das, wofür ich den eigentlich nutzen wollte, funktioniert nicht.

    Ich wollte über die Win7 Rechner via Netzwerk auf die Festplatten im Linuxrechner zugreifen um Dateien zu Lesen und zu beschreiben. Suse erkennt inzwischen auch im Netzwerk die Win7 Rechner, umgekehrt geht es jedoch nicht?

    Darüber hinaus habe ich neben der Hauptfestplatte noch 3 weitere in den PC eingebaut. Diese drei sind jeweils mit NTFS Formatert und mit allerhand Dateien bestückt. Wenn ich die Festplatte im Dateimanager aufrufen möchte, verlangt Suse erstmal mein Adminpasswort, danach kommt dann folgendes:

    Error mounting: mount exited with code 13

    Ich hoffe hier kann mir da weitergeholen werden, so das ich den Rechner ins Netzwerk bekomme und auch die Festplatten ansprechen kann?!

    MfG

  2. #2
    Siegfried Richter NNTP User

    Default Re: 11.4 ins Win7 Netzwerk einbinden + NTFS Festplatte erkennen?

    Am 06.05.2011 12:36, schrieb Airstream:
    >


    >
    > Ich habe Zuhause zwei Rechner jeweils mit Windows 7 Ultimate 64bit
    > laufen. Diese sind auch im eigenen Netzwerk (Heimnetz von Win7).
    > [..]


    Auch ich bin seit ca. einem Jahr mit openSuse unterwegs und habe eine
    ähnliche Rechnerlandschaft, wie Du sie beschreibst.
    2 Win7 PC`s und 1 Linux Notebook.

    Zuerst mal die Konfiguration der Win7-Rechner:
    - Im Netzwerk- und Freigabecenter -> Erweiterte Freigabeeinstellungen
    -- Netzwerkerkennung einschalten
    -- Datei- und Druckereingabe aktivieren
    -- Kennwortgeschütztes Freigeben ausschalten
    -- Die Verwaltung der Heimnetzgruppen-Verbindungen ermöglichen
    - Ordner zur gemeinsamen Nutzung freigeben

    Jetzt unter openSuse 11.4:
    - Im Samba-Server den selben Arbeitsgruppen-Namen eintragen wie in Win7
    -- Ordner-Freigaben definieren
    - Folgenden Bug im Samba beheben (Anleitung von swerna):
    There's a bug in Samba in 11.4. Here's the workaround:

    - go to Yast --> AppArmor --> Control Panel (on) --> Configure
    Profile Modes --> usr.sbin.smb = complain
    - go to Yast --> system --> runlevels --> smb=on + nmb=on
    - reboot

    Nach dem kürzlichen Kernelupdate konnte ich nicht mehr auf meine externe
    USB-Festplatte zugreifen, welche mit NTFS formatiert ist.
    Dies ist die Anleitung von "evau" dazu:
    "Nach dem heutigen Kernelupdate muss das Problem aufgetreten sein. Also
    mir hat es irgendwie die NTFS-Unterstützung aus der /etc/filesystems
    rausgeschmissen.
    Der Eintrag -ntfs- hat komplett gefehlt.

    Wem ähnliches passieren sollte, braucht nur via: Alt+F2 einmal -kdesu
    kwrite- aufrufen und nach kurzer Wartezeit (ca. 10 Sek) die
    /etc/filesystems öffnen und dort den Eintrag -ntfs- wieder hinzufügen.
    Und schon funktioniert das ganze wieder."

    Das sind meine Tipps auf die Schnelle.
    Vielleicht bringen sie Dich ein Stück weiter.

    --
    Gruß Sigi

  3. #3
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Arrow Re: 11.4 ins Win7 Netzwerk einbinden + NTFS Festplatte erkennen?

    Mit Samba und solchen Sachen zum Kommunizieren der Linux-Rechner mit Microsoft-Rechnern im Netzwerk kenne ich mich leider nicht aus.

    Fuer den automatischen Zugriff auf Partitionen, die mit NTFS formatiert sind, duerfte sich der Workaround/die vorlaeufige Loesung dort finden lassen:
    kein Zugriff mehr auf NTFS-Partition
    oder auf ausfuerlicher auf Englisch unter
    Automount of external NTFS USB drive fails when using the Device Notifier
    (war bislang noch immer zu faul es auszuprobieren...).

    Und die Entsprechung zum Kommando unter KDE kdesu kwrite
    um einen Texteditor graphisch mit root-Rechten zu starten ist unter GNOME
    Code:
    gnomesu gedit
    Willkommen hier im Forum!
    und viel Erfolg
    Martin
    (pistazienfresser)

  4. #4

    Default Re: 11.4 ins Win7 Netzwerk einbinden + NTFS Festplatte erkennen?

    Hi und danke erstmal für Eure Antworten!

    Ich habe nun das ganze mal durchgeführt und stehe nun wie folgt da:

    Bei Samba sagt er:
    Unable to find a suitable server for domain HEIMNETZ
    Unable to find a suitable server for domain HEIMNETZ

    Und wegen der NTFS Festplatte:

    Error mounting: mount exited with exit code 13: ntfs_attr_pread_i: ntfs_pread failed: Input/output error
    Failed to read $UpCase, unexpected length (-1 != 131072).
    Failed to mount '/dev/sdb6': Input/output error
    NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, or it's a
    SoftRAID/FakeRAID hardware. In the first case run chkdsk /f on Windows
    then reboot into Windows twice. The usage of the /f parameter is very
    important! If the device is a SoftRAID/FakeRAID then first activate
    it and mount a different device under the /dev/mapper/ directory, (e.g.
    /dev/mapper/nvidia_eahaabcc1). Please see the 'dmraid' documentation
    for more details.

    Habe die beiden Anleitungen für Samba sowie der NTFS Festplatte genauso durchgeführt, scheinbar hilft beides nicht :-/

  5. #5
    Join Date
    Dec 2008
    Location
    Hamburg
    Posts
    458

    Default Re: 11.4 ins Win7 Netzwerk einbinden + NTFS Festplatte erkennen?

    Hallo zusammen,

    Quote Originally Posted by Airstream View Post
    Hi und danke erstmal für Eure Antworten!

    Ich habe nun das ganze mal durchgeführt und stehe nun wie folgt da:

    Bei Samba sagt er:
    Unable to find a suitable server for domain HEIMNETZ
    Unable to find a suitable server for domain HEIMNETZ
    "Heimnetz" klingt auch nicht wirklich nach einer Domäne. Poste doch bitte mal den Inhalt des Abschnitts [global] aus der Datei /etc/samba/smb.cnf.

    Quote Originally Posted by Airstream View Post
    Und wegen der NTFS Festplatte:

    Error mounting: mount exited with exit code 13: ntfs_attr_pread_i: ntfs_pread failed: Input/output error
    Failed to read $UpCase, unexpected length (-1 != 131072).
    Failed to mount '/dev/sdb6': Input/output error
    Das Dateisystem ist inkonsistent. Deshalb kann es nicht eingebunden werden.

    Quote Originally Posted by Airstream View Post
    NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, or it's a
    SoftRAID/FakeRAID hardware. In the first case run chkdsk /f on Windows
    then reboot into Windows twice.
    Und das ist die mögliche Lösung. Platten in einen der Windosen einbauen. Den Befehl chkdsk /f ausführen und zweimal booten.Vielleicht geht es dann wieder. Oder wie wir Windows-User sagen: Mal gates und mal gates nicht. Viel Glück mit den Platten.

    Wenn Du sie schon in den Windosen drin hast, würde ich die Gelegenheit nutzen, die Daten gleich übers Netz auf einem zuverlässigeren System zu sichern.

    Liebe Grüße

    Erik

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •