Results 1 to 8 of 8

Thread: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

  1. #1

    Default Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    Ich baue gerade auf dieser Hardware-Basis:
    Fujitsu-Siemens D2030-A1 Motherboard, SIS-Chipsatz (965), AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+, Arbeitsspeicher 4 GB, nVidia GeForce 8400GS
    einen Linux-Rechner zusammen.

    Installiert habe ich OpenSuse 11.04 (kernel-desktop (2.6.37.6-0.5.1)). Dabei war die Angabe des Kernel-Parameters "nomodeset" erforderlich, da sonsten ein Start von X nur im "Failsafe"-Modus möglich war. So aber lief der Bootvorgang normal ab und es wurde der nouveau-Treiber geladen. Eigentlich hätte es damit sein Bewenden haben können, der Rechner ist aber für ein Mädel gedacht und deswegen sollte er mit einem optisch beeindruckenden Desktop protzen (wozu auch sonst die Grafikkarte?).

    Daher habe ich das NVIDIA-Repository hinzugefügt und die Treiber nvidia-gfxG02-kmp-desktop und x11-video-nvidiaG02 incl. ihrer Abhängigkeiten installiert. Anschließend wurde der nouveau-Treiber auf die Blacklist (/etc/modprobe.d/50-blacklist.conf) gesetzt und mit dem Sysconfig-Editor in der /etc/sysconfig/kernel die Variable NO_KMS_IN_INITRD auf "yes" gesetzt.

    Um eine ordentliche 3D-Darstellung zu erreichen anschließend als root der Befehl:
    Code:
    "nvidia-xconfig --add-argb-glx-visuals --allow-glx-with-composite --composite --render-accel --damage-events"
    (um entsprechenden Einwürfen vorzugreifen: auch ohne diesen Befehl tritt der folgende Fehler bein Start von X auf).
    Eigentlich sollte jetzt beim Start der nvidia-Treiber starten. Eigentlich...! Beim Start des X-Servers wird der Bildschirm jedoch schwarz (Für etwa 3 Sekunden sehe ich noch einen "Unterstrich" in der oberen linken Ecke, dann ist der Bildschirm vollkommen schwarz. Der Mauszeiger wird nicht dargestellt, die Tastatur ist tot. Eine Möglichkeit, den offenbar Amok laufenden X-Server abzuschießen besteht nicht.
    Via SSH habe ich Verbindung zu dem Rechner genommen und versucht, in den Logs Hinweise zum weiteren Vorgehen zu finden. Mit lsmod konnte ich feststellen, dass der nvidia-Treiber geladen ist.
    Im Xorg.0.log dachte ich, den Fehler (oder wenigstens einen Teil davon) gefunden zu haben:
    Code:
    (WW) AllowEmptyInput is on, devices using drivers 'kbd', 'mouse' or 'vmmouse' will be disabled.
    und habe deshalb
    Code:
    Option "AllowEmptyInput" "false"
    in die /etc/X11/xorg.conf eingefügt. Der o.a. Fehlertextfindet sich jetzt nicht mehr, am eigentlichen Problem hat sich jedoch nichts geändert.

    Wäre schön, wenn jemand eine Idee zum weiteren Vorgehen hätte.

  2. #2
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Taura, Germany
    Posts
    287

    Default Re: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    Ich habe zwar absolut keine Ahnung in so etwas, aber ich habe auch eine Nvidia Graka, die mit dem gleichen Treiber läuft. In meinem System (11.4) ist der Noveau Treiber nicht in der /etc/modprobe.d/50-blacklist.conf "geblacklistet", sondern es gibt eine Extra Datei namens /etc/modprobe.d/nvidia.conf und in dieser Datei steht als einziger Inhalt:

    Code:
     blacklist noveau
    vielleicht liegt die Wurzel des Übels darin, dass der Noveau auf Deinem Rechner in /etc/modprobe.d/50-blacklist.conf "geblacklistet" ist und nicht in der Extra-Datei namens nvidia.conf?
    Desk: HP Pavilion, Nvidia GeForce GTX460, Atheros Wlan, openSUSE 12.1 KDE 4.7.2, Win7
    Lap: Sony Vaio VPCEB3J1E, Intel GMA 3500, Intel Wlan, openSUSE 12.1 KDE 4.7.2
    Netty: HP Mini 3530, Xubuntu 11.10

  3. #3

    Default Re: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    Habe es gerade ausprobiert - es macht keinen Unterschied (zumindest ist der Bildschurm immer noch dunkel).

  4. #4
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Taura, Germany
    Posts
    287

    Default Re: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    wenn ich nochmal auf Unterschieden zu meinem System herumreite, fällt mir noch auf, dass Du das "nomodeset" anwenden musstest. Ich nicht... Vielleicht mal das "nomodeset" rausmachen?
    Desk: HP Pavilion, Nvidia GeForce GTX460, Atheros Wlan, openSUSE 12.1 KDE 4.7.2, Win7
    Lap: Sony Vaio VPCEB3J1E, Intel GMA 3500, Intel Wlan, openSUSE 12.1 KDE 4.7.2
    Netty: HP Mini 3530, Xubuntu 11.10

  5. #5

    Default Re: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    Das hatte leider auch nicht den gewünschten Effekt. Ich verstehe es auch nicht- mit "nomodeset" wird doch lediglich das KernelModeSetting abgeschaltet, welches eigentlich für ein flüssiges Umschalten der Modi sorgen soll.

  6. #6

    Default Re: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    Als Ergänzung zu meinem letzten Posting: mein Unverständnis bezog sich nicht auf den Vorschlag von Steffen13, sondern auf die genaue Funktion des Parameters "nomodeset"!
    Nach dem Durcharbeiten dieses Threads:
    What is "nomodeset" SUPPOSED to do?
    habe ich jetzt wenigstens eine gewisse Vorstellung von den Hintergründen der Verlegung der Steuerung der Video-Modi in den Kernel: Einerseits dem Vermindern von Klick-Geräuschen währent des Bootens (Donnerwetter, das ist mal was, auf das ich schon jahrelang gewartet habe 8-O), andererseits soll damit die Möglichkeit geschaffen werden, durch Übergabe von Boot-Parametern die gewünschte Auflösung einstellen zu können, auch wenn der betreffende Monitor während des Bootvorganges getrennt (KVM-Switch) oder ausgeschaltet ist (OK, das ist wirklich ein sinnvoller Grund).
    Möglicherweise fehlt mir ja nur der passende Parameter - aber den kann ich nirgendwo finden. Die möglichen Parameter vga=xxx können es doch wohl nicht sein!

  7. #7
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Taura, Germany
    Posts
    287

    Default Re: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    also ich kann nix weiter dazu beitragen. Wenn Du englisch kannst, dann poste doch mal in der englischsprachigen Abteilung, da dort mehr los ist und somit die Chance auf die Lösung größer ist. Falls Du dabei Hilfe brauchst, übersetze ich auch gerne Deinen Text und die (hoffentlich zahlreichen) Antworten.
    Desk: HP Pavilion, Nvidia GeForce GTX460, Atheros Wlan, openSUSE 12.1 KDE 4.7.2, Win7
    Lap: Sony Vaio VPCEB3J1E, Intel GMA 3500, Intel Wlan, openSUSE 12.1 KDE 4.7.2
    Netty: HP Mini 3530, Xubuntu 11.10

  8. #8
    Join Date
    Mar 2010
    Location
    Europe
    Posts
    657

    Default Re: Bildschirm bleibt dunkel beim Start von 11.4

    Wie sieht es denn aus wenn du den NVidia Treiber manuell installierst anstatt aus den Software Quellen? So könntest du dann auch einige verschiedene Versionen duchtesten. So etwas wie eine Anleitung findest du hier:
    SDB:NVIDIA the hard way - openSUSE
    aber das Forum sollte auch mit Threads zu diesem Thema voll sein. Der Nachteil bei einer manuellen Installation wäre wohl, dass der Treiber bei jedem Kernel Update dann auch neu installiert werden müsste. Allerdings sind das bei openSUSE nicht so viele.


    ETA: Und dann wäre da natürlich auch noch die Möglichkeit es mal mit der anderen Architektur zu versuchen; 64-Bit, wenn du jetzt 32-Bit hast, oder umgekehrt.

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •