Results 1 to 4 of 4

Thread: LibreOffice

  1. #1

    Angry LibreOffice

    Hallo Gemeinde,

    als Linux-Neulink stehe ich vor folgendem Problem:

    openSuse 11.4 installiert, zum Laufen bekommen und stückchenweise eine Anwendung nach der anderen dazugepackt.

    Bislang lief es (seltsamerweise) gut, mit LibreOffice - Writer bzw. -Calc die Dokumente aus dem Netz geholt und bearbeitet. Jetzt (nach Aktualisierung, ... ???) bekomme ich nach LibreOffice-Aufuf auf dem Monitor das totale Anzeigechaos (nichts meht erkennbar, nichts mehr steuerbar - wie ganz früher bei alten Fernsehern die falsche Horizontalsynchro).

    An welcher Schraube muß etwas gedreht werden? Wer braucht zum Helfen noch welche Infos?

    Gruß

    hkxx

  2. #2
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    20

    Default Re: LibreOffice

    Hallo,

    zuerst nach dem Systemstart per Strg+Alt+F1 auf die Konsole,
    dann eintippen: root ENTER
    Passwort eingeben ENTER
    yast ENTER

    dann per Tabulator und Pfeiltasten zum: Software->Online-Update.
    Wenn das fertig ist, per exit den Root-Modus wieder verlassen.
    danach per Strg+Alt+F7 wieder zurück in die grafische Oberfläche. Wenn dann alles OK, ists gut. Wird aber wahrscheinlich nicht der Fall sein.

    Also wenn nötig wieder wie oben ins yast und da dann schauen ob irgendeine Einstellung, vor allem Grafik etc., falsch ist.

  3. #3

    Default AW: Re: LibreOffice

    Hallo evau,

    vielen Dank für die Antwort, die mehr Fragen öffnet als sie Hilfe gibt:

    1. warum um Gottes Willen soll ich den die grafische Oberfläche verlassen um in einer kryptischen Terminal- /Konsolen oder sonstigen Welt Dinge machen, die ich in dieser grafischen Welt auch machen kann. YAST und damit das Online-Update bekomme ich dort auch zum Laufen. Oder ist Grafik unter Linux etwas von dem man die Hände lassen sollte?

    2. Ich sagte ja, es lief bereits. Oder etwas (un)verständlicher: Nach Erstinstallation (von einer Zeitungs-DVD) lief das LibreOffice. Da fallen dann doch wohl einige Updates (ich spruch von Aktualisierungen) an - und es lief immer noch, und nochmal, ... und irgendwann ging's halt nicht. mehr. Nun habe ich momentan keine Lust (oder Zeit oder ...) wie ein Alpha-Tester openSUSE komplett runterzunehmen und Stück für Stück drauf zusetzen und dabei immer wieder zu checken bei welchem der einzelnen Updates dieser Bug auftritt. Reiseintopf wird auch im Stück gekocht und nicht körnerweise. Also dieser (kaputte) System ist so aktuell wie ich es Online bekommen kann.

    3. Am hilfreichsten ist die Info, das dann wohl irgendeine Einstellung an irgendweiner Stelle unter irgendwelchen Bedingungen geändert ist (oder wird oder ???) - nichts genaues weiß man nicht.

    aber trotzdem vielen Dank

  4. #4
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    20

    Default Re: AW: Re: LibreOffice

    Hallo, nix für ungut.

    hast du schonmal versucht Libre Office zu deinstallieren und neu drauf zu machen?
    Vielleicht löst das ja dein Problem. Die Hände von der Grafik unter Linux zu lassen ist nicht nötig.
    Was hast du eigentlich für eine Grafikkarte verbaut? NVIDIA und Intel werden in der Regel sehr gut unterstützt. Bei ATI gibts immer wieder Probleme verschiedenster Natur.
    So, und da du schriebst dass die Probleme seit einem Update auftraten (hatte letztens selbst diverse Probs nach einem Kernelupdate), wollte ich dir halt einfach nur den Tipp mitgeben, dass Updates am sichersten außerhalb der grafischen Oberfläche gemacht werden.
    Und die Schritte, die ich dir beschrieb sind nun wirklich nicht schwer, außer dass du auf der Konsole eben keine Maus hast und nicht auf YAST klickst sondern yast eintippst.
    Probiers halt aus und du wirst sehen dass du vor einem yast sitzt und nicht vor irgendwelchen kryptischen Nerd-geheimnissen.

    Ahoi

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •