Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 14

Thread: rechte an /opt dauerhaft umstellen

  1. #1

    Default rechte an /opt dauerhaft umstellen

    geneigte wissende -
    um einfach mit eigenen Installationen von Perl z.B. umzugehen, möchte ich /opt dauerhaft mit chown auf user:users umstellen.
    Ist das eine gute Idee und wie kann man das bewerkstelligen?

  2. #2

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    Quote Originally Posted by kdBirke View Post
    geneigte wissende -
    um einfach mit eigenen Installationen von Perl z.B. umzugehen, möchte ich /opt dauerhaft mit chown auf user:users umstellen.
    Ist das eine gute Idee und wie kann man das bewerkstelligen?
    Den User 'users' gibt es nicht - eine Alternative wäre nobody. Damit alle Benutzer wirklich Zugriff habe, müssen sie in der Gruppe users sein.
    Bewerkstelligen kannst Du das als root mit
    Code:
    # chown nobody:users /opt -R
    Und damit die Gruppe users auch wirklich vollen Zugriff hat:
    Code:
    # chmod g+w /opt -R
    Ich bezweifle allerdings dass das eine gute Idee ist.

  3. #3
    Join Date
    Mar 2008
    Location
    Bochum, Germany
    Posts
    3,587

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    * kdBirke wrote, On 05/01/2011 03:36 PM:
    > um einfach mit eigenen Installationen von Perl z.B. umzugehen, möchte
    > ich /opt dauerhaft mit chown auf user:users umstellen.
    > Ist das eine gute Idee und wie kann man das bewerkstelligen?


    Nö, ist keine gute Idee. Da kann sonst Hans und Franz drinherumschreiben, das willst Du nicht.
    Ich verstehe aber das Problem nicht, kannst Du das mal näher erläutern?

    Gruß
    Uwe

  4. #4

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    openSuse11.4 ist meine workstaion.Ich möchte eine ganze Menge eigener (also nicht mit der Distri gelieferten) Programme und Module installieren (perlmodule, alles um avr-Entwicklung, eclipse in Varianten).
    /opt soll so eine Art zusätzliches home-verzeichnis vom Zugriff her gesehen werdender Übersicht wegen, leichteres backup, eigene Partition.
    ----Und mit einem einmaligen chown ist das wohl nicht getan, wie mir der nächste Start zeigt, oder?

  5. #5
    Join Date
    Mar 2008
    Location
    Bochum, Germany
    Posts
    3,587

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    * kdBirke,

    den Sinn verstehe ich nicht. Wenn Du da herumkopieren musst, mach das doch einfach als root.

    Gruß
    Uwe

  6. #6

    Default AW: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    Ach du freundlicher buckesfeld:
    bitte verrate mir doch das Geheimnis, ich handele doch auf eigene Verantwortung,
    oder weißt du es auch nicht

  7. #7
    Join Date
    Mar 2008
    Location
    Bochum, Germany
    Posts
    3,587

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    * kdBirke wrote, On 05/06/2011 03:06 PM:
    > oder weißt du es auch nicht


    Nein, tatsächlich nicht. Irgendein Prozess wird die Rechte beim Boot wieder geradeziehen.
    Warum arbeitest Du nicht gleich als root? Das ist auch unvernünftig, aber Dein System bleibt konsistent :-)

    Gruß
    Uwe

  8. #8

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    Quote Originally Posted by kdBirke View Post
    openSuse11.4 ist meine workstaion.Ich möchte eine ganze Menge eigener (also nicht mit der Distri gelieferten) Programme und Module installieren (perlmodule, alles um avr-Entwicklung, eclipse in Varianten).
    /opt soll so eine Art zusätzliches home-verzeichnis vom Zugriff her gesehen werdender Übersicht wegen, leichteres backup, eigene Partition.
    ----Und mit einem einmaligen chown ist das wohl nicht getan, wie mir der nächste Start zeigt, oder?
    Dein erster Post sah ganz anders aus. Von wegen dauerhaft die Rechte an /opt zu users:users wechseln und so.

    Ich wage mal zu behaupten, das geht sogar nur mit ein paar chowns und chmods.

    Und was genau hat Dir der 'nächste Start' gezeigt ?

  9. #9

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    Genau was buckesfeld auch bestätigt hat: "...Irgendein Prozess wird die Rechte beim Boot wieder geradeziehen..."
    Dennoch bin ich der Meinung, daß solche eigenen Manipulationen gerade in bezug auf das /opt Verzeichnis jedem Nutzer moglich sein sollten und dokumentiert sein müsste, anwenderfreundlich.
    Also welche Verfahrensweise ist zielführend, wenn man einen solchen Bootprozess und seine Konfigurationsdateien aufspüren will?

  10. #10

    Default Re: rechte an /opt dauerhaft umstellen

    Quote Originally Posted by kdBirke View Post
    Genau was buckesfeld auch bestätigt hat: "...Irgendein Prozess wird die Rechte beim Boot wieder geradeziehen..."
    Dennoch bin ich der Meinung, daß solche eigenen Manipulationen gerade in bezug auf das /opt Verzeichnis jedem Nutzer moglich sein sollten und dokumentiert sein müsste, anwenderfreundlich.
    Also welche Verfahrensweise ist zielführend, wenn man einen solchen Bootprozess und seine Konfigurationsdateien aufspüren will?
    Ich kann keinen Hinweis auf automatische Änderung von Zugriffsrechten in den Init-Skripten entdecken.
    Nur das boot Skript lässt unter bestimmten Umständen SuSEconfig laufen, was auch die Zugriffsrechte wichtiger Verzeichnisse steuert. Das allerdings nicht bei jedem Boot.

    Du siehst also: scheinbar 'gestattet' openSUSE es nicht einfach so, die Rechte von /opt umzustellen. Um das zu erreichen müsstest Du stark in die Konfiguration eingreifen - was für den Zweck kaum gerechtfertigt erscheint.

    Einfacher wäre es, ein anderes Verzeichnis zu erstellen und die Rechte entsprechend anzupassen.

Page 1 of 2 12 LastLast

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •