Results 1 to 6 of 6

Thread: externe Festplatte universal

  1. #1
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    i am location
    Posts
    1,421

    Default externe Festplatte universal

    Hallo, ich will mir doch mal eine externe Festplatte kaufen um meine Daten (Filme und Lieder) zu speichern.
    Welches Filesystem kann denn von allen OS gelesen werden? Damit meine ich Linux, Windows, OSX.
    Danke schonmal.

  2. #2
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Berlin
    Posts
    2,061

    Default Re: externe Festplatte universal

    FAT32 drfte da das Mittel der Wahl sein - mit den entsprechenden Nachteilen.

  3. #3
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    i am location
    Posts
    1,421

    Default Re: externe Festplatte universal

    Aha... mir ist allerdings nicht klar von welchen Nachteilen du sprichst.
    Mittlerweile tendiere ich allerdings auch zu einer internen Festplatte die ich spaeter zu einer externen machen werde.
    Welches Linux Filesystem ist denn gut fuer Daten wie Filme etc.. ist es ext4 oder sind andere eventuell besser.
    Ich werde mir wohl eine Western Digital kaufen mit 2 TB. Sollte ich die unter Linux einrichten, sollte man da etwas beachten in Bezug auf der Groesse?

    Danke schonmal.

  4. #4
    Christoph Schmees NNTP User

    Default Re: externe Festplatte universal

    Am 2011-03-18 21:36, schrieb JoergJaeger:
    >
    > Aha... mir ist allerdings nicht klar von welchen Nachteilen du
    > sprichst.


    FAT32 begrenzt die Dateigröße auf 2GB - da passen als keine
    großen MPG Filme am Stück drauf. Im DVD-Format (aufgeteilt auf
    max. 2GB große VOB) geht es.
    Und, aber das muss je nach Einsatz kein Nachteil sein: FAT32 hat
    keine Rechteverwaltung.

    Christoph

    --
    email:
    nurfuerspam -> gmx
    de -> net


  5. #5
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Question Re: externe Festplatte universal

    1)
    Bezüglich FAT32:

    Quote Originally Posted by Christoph Schmees View Post
    [...]
    FAT32 begrenzt die Dateigröße auf 2GB [...]
    Ich denke eher begrenzt auf knapp unter 4 GiB/Gigibyte
    (etwas über 4 dezimalen Gigabyte).
    So zumindest offenbar die Microsoft Corporation (die 'Erfinderin') :

    - Support, Artikel-ID: 314463
    Beschränkungen des FAT32-Dateisystems in Windows XP
    [...]Diese Beschränkungen sind:
    [...sechs Punkte folgen, als 7. Punkt dann]
    * Auf einer FAT32-Partition können keine Dateien erstellt werden, die größer als (2^32)-1 Byte sind (d.h. ein Byte weniger als 4 GB)]
    [...]
    [0]
    <=>
    Limitations of the FAT32 File System in Windows XP
    [...]
    * You cannot create a file larger than (2^32)-1 bytes (this is one byte less than 4 GB) on a FAT32 partition.
    [...]
    - Vergleichen der NTFS- und FAT-Dateisysteme (aus einer Anleitung offenbar für Microsoft's Windows Vista)
    [...]FAT32[...]Unter dieser Version von Windows können Sie nur [...] auf einer FAT32-Partition nur Dateien mit maximal 4 GB speichern. [...]
    - Convert a hard disk or partition to FAT32 format (aus einer Anleitung offenbar für Microsoft's Windows7)
    [...], note that the FAT32 file system has size limitations.[...]Also, you can't store a file larger than 4 GB on a FAT32 partition.[...]
    2)
    Bezüglich NTFS:

    2.1)
    Für openSUSE würde ich denken, das inzwischen auch die NTFS-Unterstützung als stabil genug für den persönlichen Einsatz sein könnte
    (ich habe den Inhalt meiner ehemaligen FAT32-L-und-M-teilen-sich-Daten-Partition in einen Unterordner meiner NTFS-Daten-Partition verschoben).

    2.2)
    Schreibzugriff auf NTFS-Dateisysteme von Apple's Betriebssystem(en) aus
    gibt es offenbar nicht nur gegen Geld[1] (wohl im Moment ca. 21 EUR)
    oder mit irgendwelchem nicht freigegebenen/nicht als stabil erachteten/vielleicht auch nicht rechtlich zulässigem (Patentrechte?) Herumgeschraube[2],
    sondern auch als (Umsonst-Version) eines Treibers im Benutzerraum
    NTFS-3G for Mac OS X[3],
    zuletzt im letzten Oktober als Version
    NTFS-3G for Mac OS X 2010.10.2[4] herausgekommen,
    oder?


    Grüße
    puzzled pistazienfresser
    (Martin)

    [0]
    Also 4 Gibibyte (4 GiB) minus 1 Byte -> mein Google Caculator, mein Laptop und ich kommen zusammen auf 4.294.967.295 Byte also ca. knapp unter 4,295 GB ([dezimalen/SI] Gigabyte).

    [1]
    NTFS-3G at Tuxera
    [...] A high-performance alternative, called Tuxera NTFS, is available commercially for Embedded Devices and Mac OS X.[...]
    (en, im Original mit mehr Links).

    [2]
    Vergleiche de:Wikipedia:NTFS #Zugriff mit Unix-basierten Betriebssystemen

    [3]
    NTFS-3G for Mac OS X

    [4]
    NTFS-3G for Mac OS X: NTFS-3G for Mac OS X 2010.10.2 (2010-10-11)

  6. #6
    Christoph Schmees NNTP User

    Default Re: externe Festplatte universal

    Am 2011-04-03 22:06, schrieb pistazienfresser:
    >
    > 1)
    > BEZüGLICH FAT32:
    >
    > Christoph Schmees;2317149 Wrote:
    >> [...]
    >> FAT32 begrenzt die Dateigröße auf 2GB [...]

    >
    > Ich denke eher begrenzt auf knapp unter 4 GiB/Gigibyte
    > (etwas über 4 dezimalen Gigabyte).
    > So zumindest offenbar die Microsoft Corporation (die 'Erfinderin') :
    >


    jau, stimmt, Irrtum vom Amt :-)
    Trotzdem bleibt die Konsequenz, dass größere Filme nicht am Stück
    drauf passen.

    Christoph

    --
    email:
    nurfuerspam -> gmx
    de -> net


Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •