Hallihallo liebe Community

Ich bin relativ neu in der Linux Welt und dementsprechend auch neu was SuSe betrifft also bitte erbarmen falls ich etwas in der Dokumentation überlesen habe ^^

Aber lange Rede sehr viel Unsinn deswegen bresch ich mit meinen Fragen einfach mal los

Kurze Infos zu meinem Testsystem:
Ich benutze openSuSe 11.3 mit der grafischen Oberlfläche LXDA. Grund für LXDA waren schlicht und ergreifend die Perfomance die ich bei Gnome etwas vermisst habe. (wirkte für mich etwas schwerfällig)

Nun zum Fragebombardemant:

Fragebereich 1- Stabilität von aktuellen Versionen:
SuSe 11.4 ist ja erst vor kurzem erschienen. Da ich in gewisser Weise Windows geschädigt bin möchte ich an dieser Stelle mal nachhaken wie das denn mit der Stabilität so läuft. Ist SuSe ehern in der Richtung wie Microsoft? Will heisen die Ware reift erst beim Kunden (siehe aktuell Windows Phone als gutes Beispiel) oder kann man dem System schon trauen und sagen sobald es raus ist, ist es für einen Produktiven Einsatz in Firmen mögliche? zB Abstürze, Kernelpanik etc sind bei einem Normalen Umgang relativ selten. Anders gefragt: Empfiehlt es sich gleich eine aktuelle Version zu benutzen oder doch lieber etwas zu Warten bis die ersten Patches erschienen sind?

Fragebereich 2 - Hardware Unterstützung:
Ich bin während meiner Recherche im Netz öfters auf den Kritikpunkt mangelnde Hardware Unterstützung bei SuSe gestoßen. Dazu muss ich aber sagen das diese Quellen so aktuelle sind wie WEB 1.0 will heisen relativ alt. Deswegen meine Fragen diesbezüglich:
Ist das wirklich so schlimm wie alle behaupten oder kann man von SuSe schon behaupten das sie relativ Hardware freundlich sind wie zB bei Ubuntu. Will heisen Installieren und es läuft einfach (übertrieben ausgedrückt).
Wie siehts denn mit Treiberaktualisierungen aus? Nehmen wir mal ich kaufe mir jetzt ganz aktuelle Hardware. Das die Treiber nicht gleich am nächsten Tag bereit stehen verlange ich ja nicht aber ab wann kann man sagen das zB heute erschienen Hardware unterstütz wird? (Einbindungszyklus). Erst zu der nächstmöglichen Version wenn der Treiber stabil läuft oder gibt es da Regelmäßig Updates wo der Treiber im laufe der Zeit einfach mitgeliefert wird?

Fragebereich 3 - Installationsroutine
Um diese Frage besser zu verstehen gebe ich mal eine fiktive Ausgangs Situation an:
Ich bin in einer Firma als Sys Admin angestellt und soll jetzt die ganze Firma Clientseitig mit SuSe austatten. Am besten für sowas währe natürlich ein Rollout damit man nicht Tagelang beschäftigt ist. In der Firma stehen keine Baugleichen Clients will heisen die Hardware kann jedesmal eine andere sein.
Wie gehen davon aus das sämtliche Hardwarekomponeten in der SuSe Hardwaredatenbank (die übrigens gar nicht mal so schlecht ist aber das nur so nebenbei angemerkt) getestet und als unterstütz eingestuft wird.
Jetzt meine Fragen dazu:
Wie wird das bei Suse mit den Treibern geregelt? Schaut SuSe während der Instalation nach was für Hardware sich im Rechner befindet oder werden einfach von Haus aus alle Treiber mitgegeben die SuSe hat? Oder währe es an dieser Stelle sinnvoller noch einen Dip Server einzurichten bei dem sich die Clients die benötigten Treiber ziehen?
Und allgemein was dazu gefragt: Hat das jemand schon mal von euch gemacht? Wenn ja wie Wahren eure Erfahrungen? Ehern positiv oder negativ?

Fragebereich 4 - Personalisierung von SuSe
Diese Frage hat ehern was mit persönlichen Wohlbefinden und Wokflow zu tun.
Unter Debian ist es möglich für bestimmte Anwendungen Tastenkürzel zu erstellen. Mein Ziel ist es mit der Tastencomby ALT+T einfach nur ein Terminal zu starten ohne das ich umständlich über das Startmenü da rein muss. Nur konnte ich bisher keine Option in der grafischen Oberfläche endecken die dies ermöglicht. Gibt es diese Funktion sowas einzustellen? Wenn ja was muss ich machen? Bin da etwas doof in der hinsicht ^^


So das war es auch schon von mir. Ich hoffe ich hab euch damit jetzt nicht umgehaun aber bevor ich jetzt tausend Threads aufmache dachte ich es währe geschickter das alles in einem zu packen.

Ich bedanke mich schon einmal im vorraus recht herzlich für eure Hilfe.



Mit freundlichen Grüßen

doc_p