Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 13

Thread: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

  1. #1

    Default Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und Linux-Anfänger. Habe auf meinem PC WindowsXP und zum angewöhnen OpenSuse 11.3 mit Gnome-Desktop installiert. Arbeite seit ca. 1 Jahr sporadisch mit Linux. Momentan bin ich dabei, mein komplettes System in Linux aufzubauen.
    So habe ich mein bevorzugtes Mailprogramm Thunderbird in Linux installiert. Danach habe ich versucht, ein in Windows bereits vorhandenes Thunderbird-Profil (abgelegt auf externer Festplatt, FAT32) über den Profilmanager von TB einzuspielen. Dies hat nur teilweise funktioniert, wegen Addon Lightning, welches ja unter Linux gesondert installiert werden muß. Also aufs neue TB installiert, Lightning-Addon installiert.
    Nun habe ich plötzlich folgendes Problem:
    Das auf der externen Festplatte vorhandene Profil ist nicht mehr auffindbar. Beim Versuch über Nautilus auf diese Platte zuzugreifen, stelle ich fest, daß nur noch ein Ordner (von vorhandenen 30 Ordnern) angezeigt wird, in welchem Dateien angezeigt werden, welche sich in Wirklichkeit nicht in diesem Ordner befinden. D.h., es wird fast nichts mehr von dieser Festplatte angezeigt.
    Unter Windows ist alles OK.

    Wo liegt hier das Problem? Was kann ich tun?

    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Schnulli

  2. #2
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    near Munich
    Posts
    507

    Default Re: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Starten die Ordner mit einem "." (ohne "") Solche Ordner (und Dateien)
    werden unter Linux als versteckt angesehen und du musst im Nautilus
    vermutlich eine spezielle Option aktivieren, damit er die Ordner auch
    anzeigt.
    Ich kann die leider nicht sagen, wo die Option im Nautilus ist, da ich KDE
    verwende, aber sie sollte eigentlich nicht so schwer zu finden sein.

  3. #3
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Austria
    Posts
    170

    Default AW: Re: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Mit der Tastenkombination [Strg]+[H] kannst du unter Nautilus die Verborgenen Dateien anzeigen.

  4. #4

    Default AW: Re: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Hallo redkiwi und Fruchtratte,

    die Option "Verborgene Dateien anzeigen" ist im Nautilus bereits aktiviert.
    Habe auch festgestellt, daß alle anderen Laufwerke/Partitionen im Ordner Windwos nur mit dem Laufwerksbuchstaben benannt sind, das nur teilweise konfus angezeigte externe Laufwerk mit Laufwerksbuchstabe gefolgt von einem Doppelpunkt.
    Hat das evtl. etwas zu sagen?

    Grüße

  5. #5
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Austria
    Posts
    170

    Default AW: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Hat deine externe mit FAT32 formatierte Festplatte nur eine Partition?

    Warum es dir unter Windows 30 Ordner und unter Linux nur einen Ordner anzeigt ist etwas merkwürdig (Normalerweise ist es meistens andersrum ).

    Ich vermute mal du bist auf dem falschen Laufwerk

    Über das Palimpsest Disk Utility kannst du einfach zu jedem Laufwerk den Mountpoint herausfinden. (Das Programm sollte bei der Gnome Edition dabei sein.)


    Oder der Nautilus zeigt dir auf der linken Seite die Laufwerke an, sobald das externe Laufwerk mit dem PC verbunden wird, sollte es dir ein neues Laufwerk anzeigen.

    Alternativ kannst du auch in einem Terminal den Befehl mount einmal mit und einmal ohne angeschlossene externe Festplatte eingeben.
    Dann sieht du sofort den Unterschied und weißt genau unter welchem Pfad die externe Festplatte eingebunden wurde.

  6. #6

    Default AW: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Ja, die Festplatte hat nur eine Partition. Da sind all meine Daten drauf. Natürlich könnte ich Sie auch Partitionieren, da hast Du recht. Hatte es aber wegen Linux alleine auf FAT32 gelassen und bnötige dann auch nicht mehr Partitionen.
    Auf dem falschen Laufwerk bin ich sicher nicht. Wie gesagt, vor dem Thunderbird-Versuch konnte ich immer auf alle Daten dieses Laufwerkes zugreifen - jetzt nicht mehr.
    Werde das mit dem Palimpsest Disk Utility mal ausprobieren. Wird jedoch ein wenig dauern. Bin gerade krankheitsbedingt nicht am rumwurschteln. Außerdem hab ich noch was anderes angestellt - NVidia-Repository integriert - Treiber geladen - Grafik im Eimer
    Jetzt startet Linux nur noch im runlevel 5 (oder ist es 3?) und ich muß erst wieder mal die Oberfläche hin bekommen. Vielleicht ist es auch besser Linux neu zu installieren?
    Dann könnte sich das mit der Festplatte auch erledigt haben.
    Vielen Dank erst mal für die Hilfe. Ich werde mich wieder melden, sobald ich wieder dran bin.

  7. #7
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Austria
    Posts
    170

    Default AW: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Mit dem Befehl zypper se nvidia oder rpm -qa *nvidia* kannst du nach installierten nvidia Paketen suchen.

    Mit dem Befehl zypper rm paketname kannst du sie löschen. Danach den PC neustarten (reboot) und es sollte wieder funktionieren.

  8. #8

    Default AW: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Vielen Dank für die Tips.
    Leider ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Habe installierte NVidia-Softwarepackete mittels YAST entsorgt (deinstalliert) und danach das Repo gelöscht.
    Nach Neustart nur noch runlevel 5? 3? (keine graphische Oberfläche).
    Kann man da als Laie noch was machen, oder bleibt doch nur die Neuinstallation?

  9. #9
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Austria
    Posts
    170

    Default AW: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Welche NVIDIA Karte hast du?


    Könnte ein KMS bzw. Nouveau Problem sein oder eine fehlerhafte X11 Konfiguration.

    Ich würde zuerst das Xorg Logfile anschauen (zu finden unter /var/log/Xorg.log oder Xorg.0.log).

    Beispiel:
    egrep 'EE|WW' /var/log/Xorg.0.log oder einfach nur ein grep EE /var/log/Xorg.log.
    (EE steht für Error und WW für Warning)

    Vermutlich ist noch eine fehlerhafte /etc/X11/xorg.conf Datei vorhanden, diese Datei würde ich testweise einmal umbenennen/löschen. Danach einfach mal neustarten.


    Du kannst den nvidia Treiber auch von der nvidia.com Homepage laden und "händisch" installieren.

  10. #10

    Default AW: Ordner und Dateien auf externer Festplatte nicht sichtbar

    Habe NVidia GeForce FX 5600.
    Habe langsam Gewissensbisse, da das wohl etwas zu weit führen könnte. Deshalb auch vielen vielen Dank für Deine Antworten/Mithilfe
    Wie bereits gesagt: Ich bin Linux-Anfänger und mit dem Terminal/Konsole nicht wirklich vertraut.

    Zur Erklärung mit der Graphik:
    Habe zwei Bildschirme und hatte mit dem über das NVidia-Repo geladenen Treiber damit herumexperimentiert. Am Ende der Einstellungen (NVidia) mußte man diese in einer xorg.conf speichern. Unter suselinux gab es vorher (und das ist wohl auch normal) keine xorg.conf im ordner /etc/X11/. Habe meine also dort hin gespeichert. Seither kein reinkommen mehr. Habe diese xorg.conf bereits über die Konsole (runlevel 5? 3?) gelöscht - keine Änderung beim Starten.

    Wie schaue ich die Xorg.log an? So wie Du es oben beschrieben hast?
    Werde diese dann mal nachschauen.

    Danach melde ich mich noch einmal, auch wegen dem händischen Installieren des Treibers.

Page 1 of 2 12 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •