Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 11

Thread: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

  1. #1
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Austria
    Posts
    5

    Default openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    Hallo alle.

    Ich wollte mir zum Web-Programmieren auf meinem Acer Aspire TimelineX 5820TG openSUSE mit Apache, PHP und MySql installieren.

    Die Installation verlief ohne Probleme, jedoch nach dem Neustart, und der Auswahl von openSUSE im Bootloader erschien zwar sehr kurz der Ladebalken, aber danach wurde der Bildschirm schwarz.
    Ich musste danach das Notebook durch gedrückthalten des Einschalteknopfes ausschalten.
    Wenn ich während des Ladebalkens F2 drücke, steht nur: "doing fast boot", bevor das Bild schwarz wird.
    Ich kam noch nicht einmal bis zur Konfiguration von Netzwerk, Online-Update, Geräte, etc...

    Systeminformationen:
    Acer Aspire TimelineX 5820TG
    Prozessor: Intel Core i5-450M (2.4 GHz)
    Speicher: 4 GB DDR3
    Grafik: ATI Mobility Radeon HD 5650 1 GB
    Festplatte: 450 GB (Größe der Linux-Partition 75 GB + 2 GB Linux Swap)
    DVD gebrannt mit NTI Media Maker 8 auf Windows 7 x64 am 22.11.2010 mit 8x Geschwindigkeit

    Wäre sehr dankbar für Hilfe.

  2. #2
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Default Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    Hallo alle.

    Ich wollte mir zum Web-Programmieren auf meinem Acer Aspire TimelineX 5820TG openSUSE mit Apache, PHP und MySql installieren.

    Die Installation verlief ohne Probleme, jedoch nach dem Neustart, und der Auswahl von openSUSE im Bootloader erschien zwar sehr kurz der Ladebalken, aber danach wurde der Bildschirm schwarz.
    Ich musste danach das Notebook durch gedrückthalten des Einschalteknopfes ausschalten.
    Wenn ich während des Ladebalkens F2 drücke, steht nur: "doing fast boot", bevor das Bild schwarz wird.
    Ich kam noch nicht einmal bis zur Konfiguration von Netzwerk, Online-Update, Geräte, etc...

    Systeminformationen:
    Acer Aspire TimelineX 5820TG
    Prozessor: Intel Core i5-450M (2.4 GHz)
    Speicher: 4 GB DDR3
    Grafik: ATI Mobility Radeon HD 5650 1 GB
    Festplatte: 450 GB (Größe der Linux-Partition 75 GB + 2 GB Linux Swap)
    DVD gebrannt mit NTI Media Maker 8 auf Windows 7 x64 am 22.11.2010 mit 8x Geschwindigkeit

    Wäre sehr dankbar für Hilfe.
    Vom Experten für die einfachen Fragen:

    A)
    Hast Du vor der Installation mal ein Live Medium wie eine GNOME Live CD/KDE Live CD von openSUSE ausprobiert?
    Hattest Du da irgendwelche Probleme mit der
    Technische Daten der ATI Mobility Radeon
    ATI Mobility Radeon™ HD 5650 Grafik
    [1]
    ?

    B)
    Hast Du irgentwie oder irgendwann mal die Integrität der Daten vor der Installation kontrolliert?

    1) Download mit automatischer Kontrolle der Checksumme, zum Beispiel:
    software.opensuse.org: openSUSE 11.3 herunterladen
    Wenn im obigen Feld Metalink ausgewaehlt wird, und das Add-on DownThemAll! in Firefox verwendet wird, wird automatisch eine Checksumme (SHA256) verwendet
    oder manuelle Kontrolle der drei anderen auf dieser Seite angegebenen Quersummen/Signaturen?

    2) Ein Brennprogramm dass nach dem Brennen auch das Gebrannte mit dem Vorbild vergleicht?

    3) Im Installationsmenue der DVD vor der Installation mal "Medium überprüfen" ausgewählt?

    C) Das was Du dort alles verwenden wolltest
    openSUSE mit Apache, PHP und MySql
    hört sich toll an.
    Hast Du etwa versucht, dass auch alles gleich bei der ersten Installation auf dein System zu schmeißen
    oder hattest Du erst mal eine Standardinstallation versucht?

    Viel Erfolg
    pistazienfresser

    [1] Ich mache schon mal vorsichtshalber entsprechende Tags/Stichworte an den Tread

  3. #3
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Austria
    Posts
    5

    Default Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    A) Mit einer KDE Live CD funktioniert alles problemlos, auch mit den Grafikeinstellungen
    B) Das Brennprogramm hat es überprüft.
    Zur Sicherheit habe ich gerade im DVD-Menü nochmal Medium überprüfen gewählt - keine Fehler.
    C) Ich habe im Punkt Software bei der Installation folgendes dazugeschaltet:
    * Web und Lamp-Server (plus ein paar PHP Erweiterungen wie z.B. php5-mbstring, php5-gzip, php5-odbc, ...)
    * Web-Programmierumgebung
    * Ruby-Programmierumgebung
    * C++-Programmierumgebung
    Ausgeschaltet bzw. verändert habe ich keinen anderen Punkt.

  4. #4
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Question Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    Hallo Mario,
    erstmal ein nachgeholtes
    Willkommen im Forum!

    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    A) Mit einer KDE Live CD funktioniert alles problemlos, auch mit den Grafikeinstellungen
    B) Das Brennprogramm hat es überprüft.
    Zur Sicherheit habe ich gerade im DVD-Menü nochmal Medium überprüfen gewählt - keine Fehler.
    C) Ich habe im Punkt Software bei der Installation folgendes dazugeschaltet:
    * Web und Lamp-Server (plus ein paar PHP Erweiterungen wie z.B. php5-mbstring, php5-gzip, php5-odbc, ...)
    * Web-Programmierumgebung
    * Ruby-Programmierumgebung
    * C++-Programmierumgebung
    Ausgeschaltet bzw. verändert habe ich keinen anderen Punkt.
    Vielleicht schaut ja noch jemand mit Erfahrungen bei Servern oder Programmierung von Internetseiten vorbei.

    Aber spontan würde ich:
    D) Schauen, das die Daten auf der KDE Live CD auch i. O. sind.
    E) Von dem Ding einfach die Installation neu drüber ziehen - nur die schon vorher ausgewählten Standardsachen, nicht Deine coolen Zusatzsachen.
    F) Wenn du dann nach erfolgreicher Erstinstallation im System bist über
    Computer>YaST>Software Management
    in möglichst keinen Stücken das nachinstallieren, was Du brauchst - falls dann schon wieder irgendwas in die Hose gehen sollte, können Dir voraussichtlich auch klügere Leute als ich Dir einfacher sagen, was Du anders machen solltest. Ein solches Vorgehen hat meiner Meinung nach auch noch den Vorteil, dass Du gleich recht aktuelle Software auf den Rechner bekommst.

    Aber vielleicht weiß ja noch jemand was Besseres?

    Viel Glück jedenfalls
    pistazienfresser

  5. #5
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Austria
    Posts
    5

    Default Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    D) Live CD ist in Ordnung.
    E) Ich habe eine komplette Neuinstallation versucht, ohne irgendetwas zu ändern (Ausnahme: Benutzername/Passwort).
    Jedoch komme ich trortzdem nicht weiter, es erscheint während des Ladebalkens unter F2 nur:
    doing fast boot
    creating device nodes with udev

    jedoch, wenn ich jetzt "openSuse 11.3 - Failsafe" im Bootloader wähle, startet openSuse problemlos, jedoch kann ich keine Grafikkarteninfos oder -einstellungen finden


    Uploaded with ImageShack.us

    Es startet auch nur wenn ich "Failsafe" wähle.

    F) Nachinstallation der Software hat funktioniert. (während openSuse mit Failsafe gestartet war)

  6. #6
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Austria
    Posts
    5

    Default Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    Sorry für den Doppelpost, ich bin anscheinend zu blöd um den "Edit"-Button zu finden...

    Ich habe es geschafft imFailsafe-Modus den neuesten ATI-Grafikkartentreiber zu installieren, und nach dem Neustart im Normalmodus erschien endlich ein Bild, jedoch nur die Konsole die mich nach Benutzername/Kennwort fragte.
    Der Befehl "startx" brachte mir nur folgende Ausgabe:

    Code:
    [    64.828] 
    X.Org X Server 1.8.0
    Release Date: 2010-04-02
    [    64.828] X Protocol Version 11, Revision 0
    [    64.828] Build Operating System: openSUSE SUSE LINUX
    [    64.828] Current Operating System: Linux linux-pzrf.site 2.6.34-12-desktop #1 SMP PREEMPT 2010-06-29 02:39:08 +0200 x86_64
    [    64.828] Kernel command line: root=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD5000BEVT-22A0RT0_WD-WXN1A3002760-part6 resume=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD5000BEVT-22A0RT0_WD-WXN1A3002760-part5 splash=silent quiet vga=0x317
    [    64.828] Build Date: 05 July 2010  09:27:36PM
    [    64.828]  
    [    64.828] Current version of pixman: 0.18.0
    [    64.828] 	Before reporting problems, check http://wiki.x.org
    	to make sure that you have the latest version.
    [    64.828] Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
    	(++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
    	(WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
    [    64.828] (==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Wed Nov 24 17:46:34 2010
    [    64.828] (==) Using config file: "/etc/X11/xorg.conf"
    [    64.828] (==) Using config directory: "/etc/X11/xorg.conf.d"
    [    64.828] (==) ServerLayout "aticonfig Layout"
    [    64.828] (**) |-->Screen "aticonfig-Screen[0]-0" (0)
    [    64.828] (**) |   |-->Monitor "aticonfig-Monitor[0]-0"
    [    64.829] (**) |   |-->Device "aticonfig-Device[0]-0"
    [    64.829] (==) Automatically adding devices
    [    64.829] (==) Automatically enabling devices
    [    64.829] (WW) The directory "/usr/share/fonts/TTF/" does not exist.
    [    64.829] 	Entry deleted from font path.
    [    64.829] (WW) The directory "/usr/share/fonts/OTF/" does not exist.
    [    64.829] 	Entry deleted from font path.
    [    64.829] (WW) The directory "/usr/share/fonts/misc/sgi" does not exist.
    [    64.829] 	Entry deleted from font path.
    [    64.829] (==) FontPath set to:
    	/usr/share/fonts/misc:unscaled,
    	/usr/share/fonts/Type1/,
    	/usr/share/fonts/100dpi:unscaled,
    	/usr/share/fonts/75dpi:unscaled,
    	/usr/share/fonts/URW/,
    	/usr/share/fonts/cyrillic:unscaled,
    	/usr/share/fonts/truetype/
    [    64.829] (==) ModulePath set to "/usr/lib64/xorg/modules/updates,/usr/lib64/xorg/modules"
    [    64.829] (II) The server relies on udev to provide the list of input devices.
    	If no devices become available, reconfigure udev or disable AutoAddDevices.
    [    64.829] (II) Loader magic: 0x7d58a0
    [    64.829] (II) Module ABI versions:
    [    64.829] 	X.Org ANSI C Emulation: 0.4
    [    64.829] 	X.Org Video Driver: 7.0
    [    64.829] 	X.Org XInput driver : 9.0
    [    64.829] 	X.Org Server Extension : 3.0
    [    64.834] (--) PCI:*(0:0:2:0) 8086:0046:1025:035d Intel Corporation Core Processor Integrated Graphics Controller rev 24, Mem @ 0xd8000000/4194304, 0xc0000000/268435456, I/O @ 0x00004050/8
    [    64.837] (--) PCI: (0:1:0:0) 1002:68c1:1025:035d ATI Technologies Inc Redwood [Radeon HD 5600 Series] rev 0, Mem @ 0xd0000000/134217728, 0xdc400000/131072, I/O @ 0x00003000/256, BIOS @ 0x????????/131072
    [    64.837] (II) Open ACPI successful (/var/run/acpid.socket)
    [    64.837] (II) "extmod" will be loaded by default.
    [    64.837] (II) "dbe" will be loaded by default.
    [    64.837] (II) "glx" will be loaded by default.
    [    64.837] (II) "record" will be loaded by default.
    [    64.837] (II) "dri" will be loaded by default.
    [    64.837] (II) "dri2" will be loaded by default.
    [    64.837] (II) LoadModule: "extmod"
    [    64.838] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libextmod.so
    [    64.838] (II) Module extmod: vendor="X.Org Foundation"
    [    64.838] 	compiled for 1.8.0, module version = 1.0.0
    [    64.838] 	Module class: X.Org Server Extension
    [    64.838] 	ABI class: X.Org Server Extension, version 3.0
    [    64.838] (II) Loading extension MIT-SCREEN-SAVER
    [    64.838] (II) Loading extension XFree86-VidModeExtension
    [    64.838] (II) Loading extension XFree86-DGA
    [    64.838] (II) Loading extension DPMS
    [    64.838] (II) Loading extension XVideo
    [    64.838] (II) Loading extension XVideo-MotionCompensation
    [    64.838] (II) Loading extension X-Resource
    [    64.838] (II) LoadModule: "dbe"
    [    64.838] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libdbe.so
    [    64.838] (II) Module dbe: vendor="X.Org Foundation"
    [    64.838] 	compiled for 1.8.0, module version = 1.0.0
    [    64.838] 	Module class: X.Org Server Extension
    [    64.838] 	ABI class: X.Org Server Extension, version 3.0
    [    64.838] (II) Loading extension DOUBLE-BUFFER
    [    64.838] (II) LoadModule: "glx"
    [    64.838] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libglx.so
    [    64.838] (II) Module glx: vendor="FireGL - ATI Technologies Inc."
    [    64.838] 	compiled for 7.5.0, module version = 1.0.0
    [    64.839] (II) Loading extension GLX
    [    64.839] (II) LoadModule: "record"
    [    64.839] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/librecord.so
    [    64.839] (II) Module record: vendor="X.Org Foundation"
    [    64.839] 	compiled for 1.8.0, module version = 1.13.0
    [    64.839] 	Module class: X.Org Server Extension
    [    64.839] 	ABI class: X.Org Server Extension, version 3.0
    [    64.839] (II) Loading extension RECORD
    [    64.839] (II) LoadModule: "dri"
    [    64.839] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libdri.so
    [    64.839] (II) Module dri: vendor="X.Org Foundation"
    [    64.839] 	compiled for 1.8.0, module version = 1.0.0
    [    64.839] 	ABI class: X.Org Server Extension, version 3.0
    [    64.839] (II) Loading extension XFree86-DRI
    [    64.839] (II) LoadModule: "dri2"
    [    64.840] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libdri2.so
    [    64.840] (II) Module dri2: vendor="X.Org Foundation"
    [    64.840] 	compiled for 1.8.0, module version = 1.2.0
    [    64.840] 	ABI class: X.Org Server Extension, version 3.0
    [    64.840] (II) Loading extension DRI2
    [    64.840] (II) LoadModule: "fglrx"
    [    64.840] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so
    [    64.847] (II) Module fglrx: vendor="FireGL - ATI Technologies Inc."
    [    64.847] 	compiled for 1.4.99.906, module version = 8.79.4
    [    64.847] 	Module class: X.Org Video Driver
    [    64.848] (II) Loading sub module "fglrxdrm"
    [    64.848] (II) LoadModule: "fglrxdrm"
    [    64.848] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/linux/libfglrxdrm.so
    [    64.848] (II) Module fglrxdrm: vendor="FireGL - ATI Technologies Inc."
    [    64.848] 	compiled for 1.4.99.906, module version = 8.79.4
    [    64.848] (II) ATI Proprietary Linux Driver Version Identifier:8.79.4
    [    64.848] (II) ATI Proprietary Linux Driver Release Identifier: 8.791                                
    [    64.848] (II) ATI Proprietary Linux Driver Build Date: Oct 26 2010 22:57:51
    [    64.853] (--) using VT number 7
    
    [    65.041] (II) Primary Device is: PCI 00@00:02:0
    [    65.041] (WW) Falling back to old probe method for fglrx
    [    65.044] (II) Loading PCS database from /etc/ati/amdpcsdb
    [    65.044] (--) Chipset Supported AMD Graphics Processor (0x68C1) found
    [    65.045] (WW) fglrx: No matching Device section for instance (BusID PCI:0@1:0:1) found
    [    65.045] (II) AMD Video driver is running on a device belonging to a group targeted for this release
    [    65.045] (II) AMD Video driver is signed
    [    65.045] (II) fglrx(0): pEnt->device->identifier=0x804c70
    [    65.045] (II) fglrx(0): === [xdl_x750_atiddxPreInit] === begin
    [    65.045] (II) Loading sub module "vgahw"
    [    65.045] (II) LoadModule: "vgahw"
    [    65.046] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libvgahw.so
    [    65.072] (II) Module vgahw: vendor="X.Org Foundation"
    [    65.072] 	compiled for 1.8.0, module version = 0.1.0
    [    65.072] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 7.0
    [    65.072] (**) fglrx(0): Depth 24, (--) framebuffer bpp 32
    [    65.072] (II) fglrx(0): Pixel depth = 24 bits stored in 4 bytes (32 bpp pixmaps)
    [    65.072] (==) fglrx(0): Default visual is TrueColor
    [    65.072] (**) fglrx(0): Option "DPMS" "true"
    [    65.072] (==) fglrx(0): RGB weight 888
    [    65.072] (II) fglrx(0): Using 8 bits per RGB 
    [    65.072] (==) fglrx(0): Buffer Tiling is ON
    [    65.072] (II) Loading sub module "fglrxdrm"
    [    65.072] (II) LoadModule: "fglrxdrm"
    [    65.072] (II) Reloading /usr/lib64/xorg/modules/linux/libfglrxdrm.so
    [    65.074] ukiDynamicMajor: failed to open /proc/ati/major
    [    65.074] ukiDynamicMajor: failed to open /proc/ati/major
    [    65.074] (==) fglrx(0): NoAccel = NO
    [    65.074] (==) fglrx(0): ATI 2D Acceleration Architecture enabled
    [    65.074] (--) fglrx(0): Chipset: "ATI Mobility Radeon HD 5600/5700 Series" (Chipset = 0x68c1)
    [    65.074] (--) fglrx(0): (PciSubVendor = 0x1025, PciSubDevice = 0x035d)
    [    65.074] (==) fglrx(0): board vendor info: third party graphics adapter - NOT original ATI
    [    65.074] (--) fglrx(0): Linear framebuffer (phys) at 0xd0000000
    [    65.074] (--) fglrx(0): MMIO registers at 0xdc400000
    [    65.074] (--) fglrx(0): I/O port at 0x00003000
    [    65.074] (==) fglrx(0): ROM-BIOS at 0x000c0000
    [    65.078] (II) fglrx(0): Bad V_BIOS checksum
    [    65.078] (II) fglrx(0): Primary V_BIOS segment is: 0xc000
    [    65.078] (EE) fglrx(0): ACPI: DRM connection failed
    [    65.078] (II) fglrx(0): Invalid ATI BIOS from int10, the adapter is not VGA-enabled
    [    65.078] (EE) fglrx(0): Invalid video BIOS signature!
    [    65.078] (EE) fglrx(0): GetBIOSParameter failed
    [    65.078] (EE) fglrx(0): PreInitAdapter failed
    [    65.078] (EE) fglrx(0): PreInit failed
    [    65.078] (II) fglrx(0): === [xdl_x750_atiddxPreInit] === end
    [    65.081] (II) UnloadModule: "fglrx"
    [    65.081] (II) UnloadModule: "fglrxdrm"
    [    65.081] (II) UnloadModule: "vgahw"
    [    65.081] (II) Unloading /usr/lib64/xorg/modules/libvgahw.so
    [    65.081] (II) UnloadModule: "fglrxdrm"
    [    65.081] (EE) Screen(s) found, but none have a usable configuration.
    [    65.081] 
    Fatal server error:
    [    65.081] no screens found
    [    65.081] 
    Please consult the The X.Org Foundation support 
    	 at http://wiki.x.org
     for help. 
    [    65.081] Please also check the log file at "/var/log/Xorg.0.log" for additional information.
    [    65.081]

  7. #7
    Join Date
    Jul 2010
    Location
    Saarland / Germany / Europe
    Posts
    154

    Default Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nachInstallation

    So hallo,

    dann will ich auch mal mein Glück versuchen.
    Also ich will versuchen die Grafik wieder in den Griff zu bekommen. Alle
    Angaben sind ohne Gewähr, können klappen müssen nicht, so pls dont blame
    me :-)
    Und vorab schon mal entschuldigung für das ganze Fachchinesich, wenn
    Fragen sind frag einfach.

    Möglichkeit 1: Der Ati-treiber
    Dies ist recht einfach, hat bei mir aber auch schon zu den Problemen
    geführt die wir gerade versuchen zu beheben :-)

    Erstmal booten wir dein System im failsafe modus. Das tolle ist das der
    Failsafe einfach nur die original xorg.conf benutzt (siehe Möglichkeit 2)

    Dann gehen wir auf:

    http://support.amd.com/us/gpudownload/Pages/index.aspx

    hier suchst du dir den passenden Kernel aus. Falls du dir über die
    Version irgendwie unsicher bist genügt ein konquerer öffnen und auf
    sysinfo:// zugreifen und du findest rechts deine Grafikkarte.

    Diese runterladen und im normalfall (wenn ich mich richtig erinnere)
    einfach ausführen (also ein sudo -i ./atiXXX im Terminal) den
    Anweisungen folgen und neubooten, vielleicht klappt es)

    Möglichkeit 2: Einfach die xorg.conf zurückschreiben
    Da du ja im failsafe eine Grafikansicht hast,
    wir öffnen ein terminal,

    sudo -i

    um root rechte zu erhalten. Dann gehen wir nach

    cd /etc/X11/

    ein ls sollte uns mindestens 2 xorg.conf zeigen

    linux-3pw6:/etc/X11 # ls xorg*
    xorg.conf xorg.conf.install xorg.conf.original

    nun ersetzen wir die xorg.conf durch die xorg.conf.install

    mv xorg.conf.install xorg.conf

    nun ein reboot und die Grafik sollte wieder gehen

    Möglichkeit 3: Eine neue xorg
    Hierzu, wenn wir den Login Screen sehen STRG+ALT+F1 drücken, nun
    wechseln wir auf die konsole. Hier mit den Zugangsdaten einloggen und
    mit sudo -i zur root machen.

    Nun versuchen wir uns an einem

    X -configure

    dieser Befehl versucht eine neue xorg.conf zu finden die zu deinem
    System passt. Danach ein kleiner Test (der Befehl wird unten als letztes
    ausgegeben, nach dem Befehl) vorher müssen wir jedoch das Xwindow
    vorerst beenden, hierzu genügt normalerweise ein

    /etc/init.d/xdm stop

    dann den genanten befehl (etwas in der art wie X -config
    /root/xorg.conf.new) und wenn dieser test klappt einfach ersetzen

    mv /root/xorg.con.new /etc/X11/xorg.conf

    und reboot


    So, so mal als Grundidee

    Grüsse Jörg

  8. #8
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Question Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    Sorry für den Doppelpost, ich bin anscheinend zu blöd um den "Edit"-Button zu finden...
    Halte es eher für besser so: kürzer und das jetzt Wichtige im zweiten Post. Zudem geht das mit dem Editieren auch nur eine bestimmte Zeit (und verursacht eventuell sogar dann noch Probleme bei denjenigen, denen die Web-Postings wieder auf ).

    Apropos b.:
    Gleich folgt WILDES HERUMGERATE:

    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    Ich habe es geschafft imFailsafe-Modus den neuesten ATI-Grafikkartentreiber zu installieren,
    Wo hast Du den denn her (direkt von AMD/ATI

    also wohl:
    Graphics Drivers & Software
    > Notebook Graphics > mobility Radeon Series > Mobility Radeon HD 5xxx Series > Linux x86_64
    >
    ATI Catalyst™ 10.11 Proprietary Linux x86 Display Driver 118.2 MB 10.11 11/17/2010 Description:
    Automated installer and Display Drivers for X.Org 6.7, 6.8, 6.9, 7.0, 7.1, 7.2, 7.3, 7.4, 7.5, or 7.6
    bzw.
    ATI Proprietary Linux Driver Releases
    Driver version: 8.791
    oder aus einem openSUSE (Spezial-) Repository (repo etwa de: Software-Paket-Verzeichnis)?

    Siehe auch:
    aus der openSUSE-Gemeinschaft:
    SDB:ATI - openSUSE (en)
    SDB:ATI drivers - openSUSE (en)
    ATI Installer HOWTO for openSUSE users (en)

    Sowie:
    openSUSE 11.3 – proprietären Grafik-Treiber ATI Catalyst 10.11 als RPM installieren (de)
    SUSE/openSUSE - cchtml.com (en)





    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    und nach dem Neustart im Normalmodus erschien endlich ein Bild, jedoch nur die Konsole die mich nach Benutzername/Kennwort fragte.
    Der Befehl "startx" brachte mir nur folgende Ausgabe:
    [...]
    Code:
    splash=silent quiet
    Vielleicht kannst Du ja zumindest vorläufig das wieder auf 'laut' stellen - dann dürftest Du schon beim Booten sehen, was Dein System so macht (oder eben nicht macht).


    vgl. im Forum:
    modifying the start option

    Sowie was ich nicht so Mutiger einfach anklicke:
    Graphisch:
    Computer>YaST (> Eingabe root-Password)>/etc/sysconfig/-Editor
    Code:
    File:  /etc/sysconfig/bootsplash
    Possible Values:  yes,no
    Default Value:  yes
    Description: 
    
    SPLASH can be set to "no" to turn off the splash-screen on console 1
    at boot time (after kernel load).
    
    SPLASH=no to disable the splash screen
    
    SPLASH=yes to show the splash screen
    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    [/CODE]vga=0x317
    Soweit ich mich an Probleme mit meiner etwas hohen Auflösung vor einigen Jahren erinnern kann, kann es zu Problemen kommen, wenn einem vga-Eintrag keine Eintrag im VBIOS der Graphikkarte zugeordnet werden kann (aber das ist jetzt wildes Assoziieren....).
    [...]
    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    Code:
    [    64.834] (--) PCI:*(0:0:2:0) 8086:0046:1025:035d Intel Corporation Core Processor Integrated Graphics Controller rev 24, Mem @ 0xd8000000/4194304, 0xc0000000/268435456, I/O @ 0x00004050/8
    Dein System hat auch noch eine eingebaute Intel-Onboard-Grafik?
    Hoffentlich weiß openSUSE auch, wann es welche benutzen soll.
    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    Code:
    [    64.837] (--) PCI: (0:1:0:0) 1002:68c1:1025:035d ATI Technologies Inc Redwood [Radeon HD 5600 Series] rev 0, Mem @ 0xd0000000/134217728, 0xdc400000/131072, I/O @ 0x00003000/256, BIOS @ 0x????????/131072
    Die Fragezeichen bei der BIOS (VBIOS?) Version deiner ATI-Karte sehen irgendwie interessant aus....
    [ 64.848] (II) ATI Proprietary Linux Driver Version Identifier:8.79.4
    [ 64.848] (II) ATI Proprietary Linux Driver Release Identifier: 8.791
    [ 64.848] (II) ATI Proprietary Linux Driver Build Date: Oct 26 2010 22:57:51
    [/CODE]
    [/QUOTE]
    Quote Originally Posted by mario182 View Post
    Code:
    [    65.041] (II) Primary Device is: PCI 00@00:02:0
    [    65.041] (WW) Falling back to old probe method for fglrx
    [    65.044] (II) Loading PCS database from /etc/ati/amdpcsdb
    [    65.044] (--) Chipset Supported AMD Graphics Processor (0x68C1) found
    [    65.045] (WW) fglrx: No matching Device section for instance (BusID PCI:0@1:0:1) found
    [    65.045] (II) AMD Video driver is running on a device belonging to a group targeted for this release
    [    65.045] (II) AMD Video driver is signed
    [    65.045] (II) fglrx(0): pEnt->device->identifier=0x804c70
    [    65.045] (II) fglrx(0): === [xdl_x750_atiddxPreInit] === begin
    [    65.045] (II) Loading sub module "vgahw"
    [    65.045] (II) LoadModule: "vgahw"
    [    65.046] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libvgahw.so
    [    65.072] (II) Module vgahw: vendor="X.Org Foundation"
    [    65.072] 	compiled for 1.8.0, module version = 0.1.0
    [    65.072] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 7.0
    [    65.072] (**) fglrx(0): Depth 24, (--) framebuffer bpp 32
    [    65.072] (II) fglrx(0): Pixel depth = 24 bits stored in 4 bytes (32 bpp pixmaps)
    [    65.072] (==) fglrx(0): Default visual is TrueColor
    [    65.072] (**) fglrx(0): Option "DPMS" "true"
    [    65.072] (==) fglrx(0): RGB weight 888
    [    65.072] (II) fglrx(0): Using 8 bits per RGB 
    [    65.072] (==) fglrx(0): Buffer Tiling is ON
    [    65.072] (II) Loading sub module "fglrxdrm"
    [    65.072] (II) LoadModule: "fglrxdrm"
    [    65.072] (II) Reloading /usr/lib64/xorg/modules/linux/libfglrxdrm.so
    [    65.074] ukiDynamicMajor: failed to open /proc/ati/major
    [    65.074] ukiDynamicMajor: failed to open /proc/ati/major
    [    65.074] (==) fglrx(0): NoAccel = NO
    [    65.074] (==) fglrx(0): ATI 2D Acceleration Architecture enabled
    [    65.074] (--) fglrx(0): Chipset: "ATI Mobility Radeon HD 5600/5700 Series" (Chipset = 0x68c1)
    [    65.074] (--) fglrx(0): (PciSubVendor = 0x1025, PciSubDevice = 0x035d)
    [    65.074] (==) fglrx(0): board vendor info: third party graphics adapter - NOT original ATI
    [    65.074] (--) fglrx(0): Linear framebuffer (phys) at 0xd0000000
    [    65.074] (--) fglrx(0): MMIO registers at 0xdc400000
    [    65.074] (--) fglrx(0): I/O port at 0x00003000
    [    65.074] (==) fglrx(0): ROM-BIOS at 0x000c0000
    [    65.078] (II) fglrx(0): Bad V_BIOS checksum
    [    65.078] (II) fglrx(0): Primary V_BIOS segment is: 0xc000
    [    65.078] (EE) fglrx(0): ACPI: DRM connection failed
    [    65.078] (II) fglrx(0): Invalid ATI BIOS from int10, the adapter is not VGA-enabled
    [    65.078] (EE) fglrx(0): Invalid video BIOS signature!
    [    65.078] (EE) fglrx(0): GetBIOSParameter failed
    [    65.078] (EE) fglrx(0): PreInitAdapter failed
    [    65.078] (EE) fglrx(0): PreInit failed
    [    65.078] (II) fglrx(0): === [xdl_x750_atiddxPreInit] === end
    [    65.081] (II) UnloadModule: "fglrx"
    [    65.081] (II) UnloadModule: "fglrxdrm"
    [    65.081] (II) UnloadModule: "vgahw"
    [    65.081] (II) Unloading /usr/lib64/xorg/modules/libvgahw.so
    [    65.081] (II) UnloadModule: "fglrxdrm"
    [    65.081] (EE) Screen(s) found, but none have a usable configuration.
    [    65.081] 
    Fatal server error:
    [    65.081] no screens found
    [    65.081] 
    Please consult the The X.Org Foundation support 
    	 at http://wiki.x.org
     for help. 
    [    65.081] Please also check the log file at "/var/log/Xorg.0.log" for additional information.
    [    65.081]
    Die Karte scheint ihre BIOS-version VBIOS-Version nicht verraten zu wollen.

    Könnte das damit zu tun haben?:
    Technische Daten der ATI Mobility Radeon
    OpenGL 3.2-Unterstützung1
    [...]
    1 Treiberunterstützung voraussichtlich 2010.


    Weiterhin gab in in letzter Zeit eine Sicherheitsaktualisierung des Linux-Betriebssystem-'Kerns' (Linux Kernel).
    Die auf den alten Kernel passenden Treiber könnten infolgedessen auch nicht mehr zum neuen Kernel passen und beide brauchen ein neues Kernel-Modul, um zwischen ihnen zu vermitteln (ein Modul brauchen sie vorher auch schon, aber das muss jetzt eben auch ein neues sein)- aber deine Treiber-Datei scheint ja ganz neu zu sein ???
    vgl.
    ATI Installer HOWTO for openSUSE users
    Unfortunately you need to recompile the "fglrx" kernel module right
    after any kernel (security) update. Use "fglrx-kernel-build.sh" for
    this.
    Hast Du überhaupt ein Kernel-Modul installiert und wie alt ist es?
    Siehe bei der Beschreibung der Installation aus den openSUSE-Repositorys:
    The appropriate fglrx packages will be
    autoselected, if your card is supported. These should be:

    x11-video-fglrxG02 + ati-fglrxG02-kmp-<kernel_flavor>
    <kernel_flavor> steht dabei für die verschiedenen Spielarten/'Geschmäcker' des kernels - bei Dir müsste es wohl etwas mit desktop sein, wenn ich das oben richtig gelesen habe. Ob es da noch Unterschiede zwischen 32-Bit- und 64-Bit-Systemen gibt, weiß ich nicht.

    Zudem könntest Du mal versuchen, zu sehen, was Dein System/Bootloader so bei der Option "filesave" anders macht als bei der 'unsicheren' Version. Nimmt er da die Intel-onBoard Graphik oder behandelt er Deine allerneuste AMD-super Graphikkarte nur einfach anders?
    Bei zum Beispiel sind bei mir sind die Optionen für die "filesave"-Sache in 11.4 folgendermaßen gesetzt
    (über ):
    Code:
    File:  /etc/sysconfig/bootloader
    Possible Values:  Any value
    Default Value:  showopts apm=off noresume nosmp maxcpus=0 edd=off powersaved=off nohz=off highres=off processor.max_cstate=1 nomodeset x11failsafe
    Description: 
    
    Arguments for kernel which is used like failsafe boot section
    If the options is commented perl-Bootloader uses his default arguments
    for kernel.
    Viel Glück und einen klügeren Helfer (der schon mal im Laufe seines Lebens eine ATI-Grafik unter Linux installiert hatte)
    wünscht

    Martin
    (pistazienfresser)

  9. #9
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Default Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    Hallo mario182,

    Da inzwischen während meines Rumratens johest (Jörg) geantwortet hat:
    versuche es mal mit dem, was der schreibt (wenn Du etwas nicht verstehst, kann ich noch versuchen "zu übersetzen").
    Meiner Einschätzung nach weiß der erheblich mehr als ich von dem geschilderten Problem.

    LG
    Martin
    (pistazienfresser)

  10. #10
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Austria
    Posts
    5

    Default Re: openSUSE 11.3 auf Acer Aspire TimelineX 5820TG Blackscreen nach Installation

    Möglichkeit 2: Einfach die xorg.conf zurückschreiben
    Da du ja im failsafe eine Grafikansicht hast,
    wir öffnen ein terminal,

    sudo -i

    um root rechte zu erhalten. Dann gehen wir nach

    cd /etc/X11/

    ein ls sollte uns mindestens 2 xorg.conf zeigen

    linux-3pw6:/etc/X11 # ls xorg*
    xorg.conf xorg.conf.install xorg.conf.original

    nun ersetzen wir die xorg.conf durch die xorg.conf.install

    mv xorg.conf.install xorg.conf

    nun ein reboot und die Grafik sollte wieder gehen
    Vielen, vielen Dank! Das hat funktioniert.

    Auch Danke für die Versuche und die Hilfe, pistazienfresser.

    Um noch einige deiner Fragen zu beantworten:

    Wo hast Du den denn her (direkt von AMD/ATI
    Ja, von der AMD-Website.

    Dein System hat auch noch eine eingebaute Intel-Onboard-Grafik?
    Hoffentlich weiß openSUSE auch, wann es welche benutzen soll.
    Die ATI-Karte wird bei Netzbetrieb verwendet.
    Die stromsparende Intel-Grafik wird bei Akkubetrieb verwendet.
    Ob das funktioniert weiß ich noch nicht, ich werde in den nächsten Tagen die Akkulaufzeit überprüfen.

Page 1 of 2 12 LastLast

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •