Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 11

Thread: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

  1. #1

    Default Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Mit Suse 11.2 schaffte ich es noch, meinen TV-Stick zum laufen zu bringen. Jedoch gibs jetzt mit 11.3 ein Problem:

    Bei Beginn der Installation brichts gleich ab und sagt, dass entweder

    a) kernel-devel nicht installiert wäre (ist es aber!)
    b) ich die falsche Distribution gewählt hätte oder
    c) mein Kernel nicht unterstützt wird und ich statt der automatischen Installation mal die expert-Variante wählen soll (for kernel hackers). doch ich habe keine Ahnung, welches Verzeichnis ich da auswählen soll.

    Fehler log:

    ls: Zugriff auf /tmp/avm-install/installer/src/h826d.ko nicht möglich
    ls: Zugriff auf /tmp/avm-install/installer/src/averusbh826d.ko nicht möglich

    Oder muss ich vielleicht erst den original Ati Treiber meiner GraKa installieren? Hab ich mir bis jetzt erspart, weil Suse auch so sauber läuft.

    Weiß jemand Rat?

    Grüße

  2. #2
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Question Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Quote Originally Posted by NewSuser2010 View Post
    Mit Suse 11.2 schaffte ich es noch, meinen TV-Stick zum laufen zu bringen. Jedoch gibs jetzt mit 11.3 ein Problem:

    Bei Beginn der Installation brichts gleich ab und sagt, dass entweder

    a) kernel-devel nicht installiert wäre (ist es aber!)
    b) ich die falsche Distribution gewählt hätte oder
    c) mein Kernel nicht unterstützt wird und ich statt der automatischen Installation mal die expert-Variante wählen soll (for kernel hackers). doch ich habe keine Ahnung, welches Verzeichnis ich da auswählen soll.

    Fehler log:

    ls: Zugriff auf /tmp/avm-install/installer/src/h826d.ko nicht möglich
    ls: Zugriff auf /tmp/avm-install/installer/src/averusbh826d.ko nicht möglich

    Oder muss ich vielleicht erst den original Ati Treiber meiner GraKa installieren? Hab ich mir bis jetzt erspart, weil Suse auch so sauber läuft.

    Weiß jemand Rat?
    Ich leider nicht direkt.
    Unter Ubuntu scheint es auch ein Problem mit avermedia und "h826d.ko" zu geben.
    AverMedia AverTV Hybrid Volar HX

    Experimentelle kernels gibt es dort (Vorsicht! Würde ich erst auspropieren, wenn nichts anderes funktioniert):
    Index of /opensuse/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/i586/

    Aber vielleicht könntest du fürs Erste ein paar mehr Informationen posten.
    Ich wollte gerade ein paar Tags ergänzen, aber wusste nicht ganz, welche ich nehmen sollte.

    Beispielsweise sind unter
    AVerMedia MPD USA - PCTV tuner card - HDTV tuners - ClearQAM - TV Tuner Card - USB
    5 verschiedene Produkte zu sehen. Welches hast Du?
    Für welche Signale ist es gut?
    Analog, DVB-T, DVB-S, DVB-S2, DVB-C oder Kombinationen (Hybrid)?
    Welche Kernel Variante (default, desktop, vanilla, ...) und welche Desktop Umgebung (KDE, GNOME, LXDE, ...) nutzt Du?

    Viel Erfolg
    pistazienfresser

  3. #3
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Austria
    Posts
    170

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    hast du das Paket kernel-source oder kernel-default-devel installiert?

  4. #4

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Ach ja, hab ganz vergessen zu posten, welches Gerät ich habe =)

    Avermedia TV-Hybrid Volar HX

    macht Analog und DVB-T

    Hab den Desktop-Kernel und GNome.

    Und JA, Kernel-Devel ist installiert (stand auch im Eröffnungs-Post)

  5. #5
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Quote Originally Posted by NewSuser2010 View Post
    Ach ja, hab ganz vergessen zu posten, welches Gerät ich habe =)

    Avermedia TV-Hybrid Volar HX

    macht Analog und DVB-T

    Hab den Desktop-Kernel und GNome.

    Und JA, Kernel-Devel ist installiert (stand auch im Eröffnungs-Post)
    1) Sind vielleicht die Pakete aus dem Post
    Nvidia Treiber und Erfahrungen Thread
    gemeint, da geht es doch auch ums Kernel-Bauen (Kompileren) um einen Treiber in den Kernel zu integrieren, oder?

    2) Soll die Diskussion mal in "Hardware" verschoben werden?

    Grüße
    pistazienfresser

  6. #6

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Quote Originally Posted by pistazienfresser View Post
    1) Sind vielleicht die Pakete aus dem Post
    Nvidia Treiber und Erfahrungen Thread
    gemeint, da geht es doch auch ums Kernel-Bauen (Kompileren) um einen Treiber in den Kernel zu integrieren, oder?

    2) Soll die Diskussion mal in "Hardware" verschoben werden?

    Grüße
    pistazienfresser

    z 1) ich habe eine Ati-Karte, nicht Nvidia.

    zu 2) ja passt wahrscheinlich besser

  7. #7
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Austria
    Posts
    170

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Quote Originally Posted by NewSuser2010 View Post
    Fehler log:

    ls: Zugriff auf /tmp/avm-install/installer/src/h826d.ko nicht möglich
    ls: Zugriff auf /tmp/avm-install/installer/src/averusbh826d.ko nicht möglich
    Ist das die vollständige Log?
    Vermutlich kann der Installer die Kernelmodule nicht bauen/erstellen und deshalb auch nicht finden.
    Vielleicht ist dem Installer der openSUSE 11.3 Kernel zu neu. Mitunter könnte das Paket kernel-syms helfen...

  8. #8

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Ja das ist die vollständige error log

    Habe Kernel Syms eben mal installiert, das Proble besteht weiterhin.

    Hat vielleicht jemand nen tip für die Experteninstallation? Welcher Pfad muss für die Installation gewählt werden?

  9. #9
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Quote Originally Posted by NewSuser2010 View Post
    z 1) ich habe eine Ati-Karte, nicht Nvidia.
    Ich schrieb nicht von dem Nvidia-Treiber selbst,
    sondern von "Kernel-Bauen (Kompileren) um einen Treiber in den Kernel zu integrieren" und den dazu benötigten Paketen. (Alleine) mit den Paketen, die Du hast, scheint es doch nicht zu funktionieren. Aber vielleicht schaut ja mal ein Kernel-Bauer und Kompilerer vorbei, der Dir helfen kann (vielleicht finde ich noch nette Stichworte)?

    Viel Glück und allseits gute Datensicherung
    pistazienfresser

  10. #10

    Default Re: Problem mit Avermedia TV-Stick (USB)

    Ich ahbe jetzt mal die Experteninstallation gewählt:

    /H826D-expert-install> sudo make
    root's password:
    make -C /lib/modules/2.6.34-12-desktop/source O=/lib/modules/2.6.34-12-desktop/build SUBDIRS=`pwd`
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.34-12'
    Building modules, stage 2.
    MODPOST 2 modules
    WARNING: could not find /H826D-expert-install/aver/.osdep_dvb.o.cmd for /H826D-expert-install/aver/osdep_dvb.o
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.34-12'
    strip --strip-debug *.ko
    shlaze@linux-cxln:/H826D-expert-install>


    Dann gemäß anleitung für mplayer:


    @linux-cxln:~> mplayer tv:// -tv driver=v4l2:device=/dev/video0:alsa:adevice=hw.1,0:amode=1:audiorate=48000:forceaudio:volume=100:immediatemode=0:normid=0:freq=147250utfmt=YUY2
    MPlayer dev-SVN-r31930-4.5-openSUSE Linux 11.3 (x86_64)-Packman (C) 2000-2010 MPlayer TeamCan't open joystick device /dev/input/js0: No such file or directory
    Can't init input joystick
    mplayer: could not connect to socket
    mplayer: No such file or directory
    Failed to open LIRC support. You will not be able to use your remote control.

    Playing tv://.
    TV file format detected.
    Selected driver: v4l2
    name: Video 4 Linux 2 input
    author: Martin Olschewski <olschewski@zpr.uni-koeln.de>
    comment: first try, more to come ;-)
    v4l2: unable to open '/dev/video0': No such file or directory
    v4l2: ioctl set mute failed: Bad file descriptor
    v4l2: 0 frames successfully processed, 0 frames dropped.


    Exiting... (End of file)


    In der anleitung steht noch, man solle vorher dvbscan laufen alssen und die ergebnisse dann zu mplayer kopieren. der befehl dvbscan wird aber nicht gefunden und cnf liefert auch keine ergebnisse.

    Weiß jemand Rat?

Page 1 of 2 12 LastLast

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •