Results 1 to 10 of 10

Thread: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

  1. #1

    Question Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Hallöle,

    unter verschiedenen Installationen habe ich diverse Probleme, mich über WLAN ins Internet zu verbinden:

    1. Zum einen stört mich, dass der standardmäßig installierte "Netzwerk-Manager" (wie heißt dieses Programm eigentlich wirklich, wenn man es über die Funktion "Ausführen" starten will?) auf kWallet zurückgreift, um das Passwort dort abzuspeichern. Hierfür ist dann nach dem Login immer erstmal das kWallet-Passwort einzugeben. Lässt sich das vielleicht irgendwo abstellen, so dass mir die Internetverbindung automatisch nach dem Hochfahren zur Verfügung steht?

    Umgekehrt gibt es ja auch noch den kNetwork-Manager vom kde-Projekt, der ebenfalls unter LXDE läuft. Hier ließe sich kWallet abstellen und das Passwort würde dann unverschlüsselt (tatsächlich im Klartext???) abgespeichert werden.

    2. Jetzt habe ich auf einem anderen Rechner (IBM Thinkpad R40) das Problem, dass nach dem Update von OpenSuSE 10.3 über 11.2 auf 11.3 überhaupt kein Netzwerkmanager mehr automatisch startet. Ich muss den kNetworkManager stattdessen immer händisch starten. Das würde ich liebend gerne abstellen!? Über lxcc scheint sich das leider nicht zu konfigurieren lassen?

    --

    Besten Dank für die Hilfe + gut's Nächtle,
    Felix
    Last edited by felbre; 25-Aug-2010 at 14:07. Reason: Typo

  2. #2
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Question Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Quote Originally Posted by felbre View Post
    1. Zum einen stört mich, dass der standardmäßig installierte "Netzwerk-Manager" (wie heißt dieses Programm eigentlich wirklich, wenn man es über die Funktion "Ausführen" starten will?) [...]
    Schon das ist leider etwas komplizierter.

    networkmanager (NetworkManager) heißt das Programm, das die Arbeit leistet, also der Daemon.
    NetworkManager in DE Wikipedia
    NetworkManager - GNOME Live! (EN)


    Für die/von den verschiedenen Umgebungen (Terminal, KDE, GNOME) gibt es dann noch verschiedene Benutzerschnittstellen.
    Die für den Terminal heißt "cnetworkmanager".
    Welche man speziell für LXDE nutzen kann (das für KDE scheint ja nach der Fragestellung startbar sein) oder sollte, weiß ich nicht.

    Aber hier treiben sich bestimmt auch mal LXDE Benutzer herum, die auch (einige oder alle) der weiteren ursprünglichen Fragen beantworten können.

    Viel Erfolg!
    pistazienfresser

  3. #3
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Sulzbach/Ts., Germany
    Posts
    399

    Default AW: Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Die "Gnome-Variante" ist nm-applet
    Wobei es mich wundert, dass LXDE die KDE-Veriante und kwallet benutzt.
    Soweit ich weiß sollte das über den Gnome-Keyring laufen.

    Brauchst du den Networkmanager überhaupt? Also: wechselst du oft die Netzwerke? Falls nicht, stell in Yast das Ganze auf traditionell mit ifup um und nimm die Einstellungen einmalig über Yast vor. Dann wird die Netzwerkverbindung beim Booten direkt gestartet.
    ::: openSUSE Member :::
    LXDE Team

  4. #4

    Question AW: Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Quote Originally Posted by lOtz1009 View Post
    Die "Gnome-Variante" ist nm-applet
    Wobei es mich wundert, dass LXDE die KDE-Veriante und kwallet benutzt.
    Soweit ich weiß sollte das über den Gnome-Keyring laufen.
    Nein, nein: LXDE scheint standardmäßig schon nw-applet zu verwenden (das Programm mit den Verbindungsbalken im Status?). Das geht dann wohl auch mit Gnome-Keyring. Den NetworkManager starte ich händisch. Speziell auf besagtem Laptop, wo nw-applet nicht automatisch startet.

    Inwieweit ginge es denn auch ohne Gnome-Keyring? Nw-Applet scheint leider über kein Konfigurationsmenü zu verfügen? In meiner Wohnung bin ich eigentlich nicht so paranoid. Zumal auf dem betreffenden Laptop keine persönlichen Daten gespeichert sind...

    Brauchst du den Networkmanager überhaupt? Also: wechselst du oft die Netzwerke? Falls nicht, stell in Yast das Ganze auf traditionell mit ifup um und nimm die Einstellungen einmalig über Yast vor. Dann wird die Netzwerkverbindung beim Booten direkt gestartet.
    Bei traditionell mit ifup hatte ich Probleme mit dem Routing (sh. mein Posting von letzter Woche)!?

    Und wie ließe sich nw-applet bzw. der knetwork-manager jetzt automatisch starten? Mir fehlt dazu auf dem Thinkpad R40 ein entsprechend automatisch vordefinierter Eintrag in lxcc?

    F.

  5. #5
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Sulzbach/Ts., Germany
    Posts
    399

    Default AW: Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Sofern alle Pakete richtig installiert sind, findet sich das auch in dem Menü.
    Der Holzhammer wäre cp /usr/share/applications/$NWM.desktop ~/.config/autostart/
    wobei ich nicht genau weiß ob/welche .desktop-Datei dann genommen werden muss, ich hab den NWM bei mir nicht installiert.
    ::: openSUSE Member :::
    LXDE Team

  6. #6
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Sulzbach (Taunus), Hessen [Hesse], Deutschland [Germany]
    Posts
    2,178

    Question Re: AW: Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Quote Originally Posted by felbre View Post
    Nein, nein: LXDE scheint standardmäßig schon nw-applet zu verwenden (das Programm mit den Verbindungsbalken im Status?). Das geht dann wohl auch mit Gnome-Keyring. Den NetworkManager starte ich händisch. Speziell auf besagtem Laptop, wo nw-applet nicht automatisch startet.[...]

    Und wie ließe sich nw-applet bzw. der knetwork-manager jetzt automatisch starten? Mir fehlt dazu auf dem Thinkpad R40 ein entsprechend automatisch vordefinierter Eintrag in lxcc?
    Quote Originally Posted by lOtz1009 View Post
    Sofern alle Pakete richtig installiert sind, findet sich das auch in dem Menü.
    Der Holzhammer wäre cp /usr/share/applications/$NWM.desktop ~/.config/autostart/
    wobei ich nicht genau weiß ob/welche .desktop-Datei dann genommen werden muss, ich hab den NWM bei mir nicht installiert.
    Also in meinen GNOME Benutzeroberflächen findet ich im Menü vom NetworkManager Applet (habe gerade 0.8 in Ubuntu laufen), also über den Rechtsklick auf die WLAN Balken im Panel, keinen Autostart Eintrag für das Applet selbst.

    Unter http://projects.gnome.org/NetworkManager/ , http://live.gnome.org/NetworkManagerConfiguration , http://live.gnome.org/NetworkManager/SystemSettings und http://www.google.com/custom?q=autos...mail.gnome.org konnte ich spontan auch nichts Relevantes finden.

    So weit ich mich richtig erinnere, könnte ich meinem openSUSE GNOME da auf das Hauptmenü gehen, das Symbol für Network Manager/das Applet suchen und dann per Rechtsklick auf dieses und Auswahl es zu den automatisch startenden Programmen hinzufügen (unter Ubuntu scheint das nicht ganz so einfach zu gehen, da muss ich auf System > Preferences > Startup Applications = Startup Applications Preferences gehen).

    Gibt es unter openSUSE und LXDE nicht auch eine graphische und Nicht-Holzhammer Methode?

    'ne Menge Spaß!
    pistazienfresser

  7. #7
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Sulzbach/Ts., Germany
    Posts
    399

    Default AW: Re: AW: Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Gibt es unter openSUSE und LXDE nicht auch eine graphische und Nicht-Holzhammer Methode?
    Leider (noch) nicht. lxcc sucht nach installierten bekannten Programmen und bietet per Checkbox die Möglichkeit dies zu aktivieren. Soweit ich weiß ist der Networkmanager (das nm-applet) allerdings dabei. Muss ich mir in der VM mal anschauen...(aber erst morgen).

    Es ist geplant eine Funktion zum Einrichten eigener Autostarts einzubauen, aber das dauert noch etwas (es gibt noch wichtigere Fehlerkorrekturen / Verbesserungen).
    ::: openSUSE Member :::
    LXDE Team

  8. #8

    Default Re: AW: Re: AW: Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Wenn ich dich richtig verstehe hast du von 10.3-11.2 immer nur upgedatet? Vieleicht solltest du die versteckten Ordner in deinm Heimatverzeichnis von kde.gnome,lxde,config und local umbenennen (eingeloggt als root) und Sie beim Neustart vom System neu erstellen lassen.Möglicherweise währe auch eine neuinstallation an dieser Stelle interesannt (nach so vielen Updates).Habe meinen Laptop auch von kde auf lxde umgestellt und der Standrechner läuftweterhin unter kde. In beiden Desktopumgebungen arbeitet der Networkmanager ohne Probleme. Wenn du bei der ersten Abfrage zum Passwortspeichern nur Enter drückst wird beim nächsten mal atomatisch eingeloggt.Aber Vorsicht! Alle deine Passwörter werden in Zukunft nicht Passwortgeschötzt abgespeichert. Ist auf einem transportablen Gerät nicht immer Wünschenswert.Ach ja wenn's funktioniert kopiere die wichtien, funktionierenden Einstellungen wieder zurück.
    Hoffe es hilft und Gruß
    Erich

  9. #9

    Question Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Quote Originally Posted by dalonge View Post
    Wenn ich dich richtig verstehe hast du von 10.3-11.2 immer nur upgedatet? Vieleicht solltest du die versteckten Ordner in deinm Heimatverzeichnis von kde.gnome,lxde,config und local umbenennen (eingeloggt als root) und Sie beim Neustart vom System neu erstellen lassen.
    Danke für den Tipp! Werde ich mal ausprobieren...

    ...In beiden Desktopumgebungen arbeitet der Networkmanager ohne Probleme. Wenn du bei der ersten Abfrage zum Passwortspeichern nur Enter drückst wird beim nächsten mal atomatisch eingeloggt.Aber Vorsicht! Alle deine Passwörter werden in Zukunft nicht Passwortgeschötzt abgespeichert. Ist auf einem transportablen Gerät nicht immer Wünschenswert... Hoffe es hilft und Gruß Erich
    Hast Du das tatsächlich auch unter LXDE hingekriegt? Bei mir klappte es nur unter kde, dass ich eine Option im knetworkmanager vorgefunden habe, kwallet zu übergehen und lokal zu speichern. In LXDE kann ich so eine Option leider nicht finden?

    Und die Passwörter werden ansonsten tatsächlich unverschlüsselt abgelegt? Muss das sein?

    --

    Gruß,
    Felix

  10. #10

    Lightbulb [gelöst] Re: Netzwerkmanager konfigurieren unter LXDE (in diversen Installationen)

    Hallo zusammen,

    ich habe mein Problem heute wie folgt gelöst:

    1. Anmelden bei kde/Openbox und den KNetworkManger über die Systemeinstellungen als Autostart-Eintrag aktivieren
    2. Anmelden bei LXDE und über LXCC den Netzwerkmanager abwählen (zusätzlich sollte es jetzt noch einen Eintrag mit dem KNetworkManager geben)


    Den "Sicherheitsdienst" abzuwählen, um KWallet zu deaktivieren scheint übrigens nichts zu bringen. Die Abfrage poppt daraufhin mit dem Netzwerkmanager trotzdem noch hoch. Genauso halte ich auch nichts davon, zu Beginn KWallet gar nicht erst zu konfigurieren, weil dieses Ereignis zu einem späteren Zeitpunkt auch noch von anderen Anwendungen ausgelöst werden könnte (z.B. Pidgin).

    --

    Gruß,
    Felix

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •