PDA

View Full Version : Kernel Linux 2.6.36 Release Candidate 1



pistazienfresser
17-Aug-2010, 00:48
Zu dem neuen Linux Kernel 2.6.36 hat kernel.org den ersten Release Candidate (die erste abschließende Testversion) veröffentlicht.

Zusammenfassung (EN, gitweb):
http://git.kernel.org/?p=linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git;a=summary
with
Linus Torvalds:
"Linux 2.6.36-rc1 : master"
http://git.kernel.org/?p=linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git;a=commit;h=da5cabf80e2433131bf0ed8993abc0f7ea618c73
(Montag, 16. August 2010 00:41:37 h +0000)

Siehe auch
Thorsten Leemhuis:
"Kernel-Log: 2.6.36, neue Stable-Kernel, frische Treiber"
http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-2-6-36-neue-Stable-Kernel-frische-Treiber-1053519.html

Halof!
pistazienfresser

HRGargi
23-Aug-2010, 12:54
RC2 ist heute raus.

cu
Gargi

pistazienfresser
23-Aug-2010, 13:38
RC2 ist heute raus.

Danke Gargi

git.kernel.org - linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git/shortlog (http://git.kernel.org/?p=linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git;a=shortlog)
Da scheint etwas mit dem Intel Graphik Treiber i915 und DRM (Direct Rendering Manager) im Gange zu sein: zum Beispiel ist 11 mal "i915" zu sehen.

Siehe auch: git.kernel.org - linux/kernel/git/anholt/drm-intel.git/summary (http://git.kernel.org/?p=linux/kernel/git/anholt/drm-intel.git;a=summary)

Ist das 'nur' igend etwas tolles Neues, von dem ich bislang noch nicht wusste, dass ich es brauchte oder brauchen werde, oder wird vielleicht auch Leuten mit alter intel graphic card (i855/i815) geholfen?
Siehe: Intel GPU 8xx issues, will 11.3 have them too?! (http://forums.opensuse.org/english/get-help-here/pre-release-beta/438965-intel-gpu-8xx-issues-will-11-3-have-them-too.html)

;)Ich seh Dich auch (hoffentlich igendwann),
pistazienfresser

pistazienfresser
23-Aug-2010, 16:50
Da scheint etwas mit dem Intel Graphik Treiber i915 und DRM (Direct Rendering Manager) im Gange zu sein: zum Beispiel ist 11 mal "i915" zu sehen.
Oder doch etwas mehr?
From: Linus Torvalds <torvalds <at> linux-foundation.org>
Subject: (http://thread.gmane.org/gmane.linux.kernel/1025970:)Linux 2.6.36-rc2 (http://news.gmane.org/find-root.php?message_id=%3cAANLkTimDb8TnN%5fbDu%2d9C51%2bseppHM9SQhtJUOebZmW4f%40mail.gmail.com%3e) Newsgroups: gmane.linux.kernel (http://news.gmane.org/gmane.linux.kernel) Date: 2010-08-23 01:28:58 GMT:

- Chris Wilson: 43*
- Daniel Vetter: 3* (drm/i915: fixup pageflip ringbuffer commands for i8xx; drm/i915: i8xx also doesn't like multiple oustanding pageflips; drm/i915: prepare for fair lru eviction)
-Dave Airlie: 1*
- Jesse Barnes: 5*
- Zhenyu Wang: 2* (+1*agp/intel:...)
- Zou Nan hai: 3*
= 47 mal "drm/i915 ..."

Siehe auch:
Thorsten Leemhuis: "Kernel-Log: Neuer X-Server, OSS-3D-Treiber für Evergreen-GPUs und neue Stable-Kernel" : Neue Stable-Kernel, 2.6.36-rc2 (http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Neuer-X-Server-3D-Treiber-fuer-Radeon-5000-neue-Stable-Kernel-1063455.html?artikelseite=2) (2010-08-23, Heise Verlag)

LG
pistazienfresser

HRGargi
30-Aug-2010, 04:42
Seit gestern ist der Release Candiate 3 zu haben :)

pistazienfresser
30-Aug-2010, 06:08
Seit gestern ist der Release Candiate 3 zu haben :)
Linus Torwalds meint zum RC3:

From: Linus Torvalds <torvalds <at> linux-foundation.org>
Subject: Linux 2.6.36-rc3 (http://news.gmane.org/find-root.php?message_id=%3cAANLkTinRRiW1VUzS%2b3T82%3dq8PsoRn78Cgn%5fX8gSduM0U%40mail.gmail.com%3e)
Newsgroups: gmane.linux.kernel (http://news.gmane.org/gmane.linux.kernel)
Date: 2010-08-29 17:25:21 GMT


You all know the drill by now: another week, another -rc.

Nothing in particular stands out that I can recall. As usual, it's
mostly driver updates (65%), of which a large piece (by line count) is
just the removal of a staging driver that isn't really ready nor
making any progress. But on the "somewhat more likely to cause
excitement" front, there's some radeon/nouveau drm updates too.

Outside of drivers, you have CIFS, ceph and xfs filesystem updates,
and sparc/blackfin on the arch side. And various random noise -
networking, fsnotify, an anonvma locking fix etc. The appended
shortlog gives a fairly good idea of what kinds of things have been
going on.

Anyway, I'm hoping it is going to be an extremely boring -rc, because
I'm just about to leave for LinuxCon Brazil, and while I'll follow
issues over email, I'm not planning to do any pulls for the next week.

Linus
[...]
pistazienfressers Übersetzungsversuch [mit Erläuterungen zur Übersetzung]:


Inzwischen kennt Ihr alle die Übung: eine andere Woche, ein anderer -rc [Release Candidate, Freigabekandidat]

Ich kann mich an nichts besonders Auffallendes erinnern. Wie üblich sind es überwiegend Treiberaktualisierungen (65%), von denen ein großes Stück (bezogen auf die Zeilenzahl) nur das Entfernen eines vorgestellten Treibers ist, der weder wirklich fertig ist noch irgendwelchen Fortschritt macht. Aber an der "Aufregung-verursachen-ein-wenig-mehr-wahrscheinlich"-Front, gibt es auch einige Aktualisierungen von radeon/nouveau drm [siehe: Direct Rendering Manager (DRM) auf DE-Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Direct_Rendering_Manager) ]

Außerhalb der Treiber, gibt es CIFS, ceph und xfs Dateisystem Aktualisierungen und sparc/blackfin auf der arch Seite [gemeint wohl: (Prozessor-/System)Architektur].

Und verschiedene [zufällige] Hintergrundgeräusche - Netzwerk, fsnotify [ein Kernel DateisystemMitteilungs-System], ein anonvma locking fix [eine Ausbesserung am anonvma Sperrsystem] usw. Der angehängte Shortlog gibt eine recht gute Idee davon, welche Dinge im Gange gewesen sind.

Wie auch immer, ich hoffe, es auf dem Wege ein extrem langweiliger -rc zu werden, weil ich gerade dabei bin, zur LinuxCon Brasil abzureisen, und während ich den Angelegenheiten über Email folgen werde, plane ich nicht, irgendetwas in der nächsten Woche [in den Kernel] zu übernehmen [(git-)pulls etwa: Ziehen/Zugriffe/Übernehmen (Annehmen und Vereinigen) vgl. Erklärung zu git-pull auf kernel org (EN) (http://www.kernel.org/pub/software/scm/git/docs/git-pull.html])] [...].
Wer es anders ins Deutsche übersetzen würde, soll es machen und hier posten,
beste Grüße
pistazienfresser

pistazienfresser
01-Sep-2010, 03:14
Der Release Kandidat 3 (RC3)/die dritte Testversion
von Kernel Linux 2.6.36
scheint auch schon fertig komplimiert in den openSUSE Verzeichnissen angekommen zu sein und zum Download und Testen bereit zu stehen:

z. B.:
http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/i586/


http://download.opensuse.org/icons/rpm.png kernel-default-2.6.36-rc3.8.1.i586.rpm (http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/i586/kernel-default-2.6.36-rc3.8.1.i586.rpm) 01-Sep-2010 09:18 33M Mirrors (http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/i586/kernel-default-2.6.36-rc3.8.1.i586.rpm?mirrorlist) Metalink (http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/i586/kernel-default-2.6.36-rc3.8.1.i586.rpm.metalink)



Gefahrensucher vor!;)

Viel Glück
pistazienfresser

phanisvara
02-Sep-2010, 20:57
ich habe gerade den neuen kernel installiert (via yast) und bin freudig überrascht, daß das ganze system nicht mehr so lahm ist. mit dem standard kernel hatte Xorg oft 80% einer meiner beiden CPUs in anspruch genommen, was zu unangenehmen verzögerungen führte. mit dem neuen kernel (2.6.36-rc3) ist das alles weg; oS 11.3 fühlt sich viel "leichter" an.

allerdings schaffe ich es nicht, die nvidia driver von nvidia.org zu installieren. die ~run file gibt in der mitte auf & sagt, daß das kernel module nicht gebaut werden kann, und wenn ich´s über yast versuche, dann scheint das erstmal zu funktionieren, doch beim herunterladen sind die ausgesuchten dateien auf einmal nicht mehr zu finden. kommt mir fast so vor, als seien die repo-dateien auf nvidia.com nicht korrekt, doch schwirrt mir zur zeit der kopf etwas und ich nehme eigentlich eher an, daß ich irgendwo einen dummen fehler mache.

fällt einem etwas auf, was ich anders machen sollte?

system: intel core2, 4 GB RAM; openSUSE 11.3, kernel 2.6.36-rc3-9-desktop; KDE 4.51, mit einer geforce 9400 GT karte.

--
phani

HRGargi
03-Sep-2010, 05:08
Die passenden Kernel Header Files hast Du installiert?

cu
Gargi

pistazienfresser
03-Sep-2010, 05:52
[...]
allerdings schaffe ich es nicht, die nvidia driver von nvidia.org zu installieren. die ~run file gibt in der mitte auf & sagt, daß das kernel module nicht gebaut werden kann, und wenn ich´s über yast versuche, dann scheint das erstmal zu funktionieren, doch beim herunterladen sind die ausgesuchten dateien auf einmal nicht mehr zu finden.
[...] kernel 2.6.36-rc3-9-desktop; KDE 4.51, mit einer geforce 9400 GT karte.[...]



Die passenden Kernel Header Files hast Du installiert?


Mag jemand den chronisch ungebildeten wie mir mal (auf Deutsch oder in einfacherem Englisch) erklären was "Kernel Header Files" so sind, was sie tun und wofür man sie braucht (wohl irgendwas mit Kernel bauen/Kompilieren)?

software.opensuse.org: Search Results (http://software.opensuse.org/search?q=kernel+header&baseproject=openSUSE%3AFactory&lang=en)

This package provides Linux kernel headers, the kernel API description
required for compilation of almost all programs. This is the userspace
interface; compiling external kernel modules requires kernel-source
instead.

Re: [opensuse] Where to find "Linux header files development package" ? (http://lists.opensuse.org/opensuse/2007-12/msg00109.html)

Linux Kernel (http://de.opensuse.org/Linux_Kernel)

Was ist der Unterschied zu den Paketen, die in dem Posting zu Nvidia Treiber und Erfahrungen Thread (http://forums.opensuse.org/other-languages/deutsch-german/hilfe-und-helfen/hardware/445402-nvidia-treiber-und-erfahrungen-thread.html#post2215529) beschrieben wurden? Sind die Dinger dort in dem Thread unter Hilfe und Helfen (http://forums.opensuse.org/other-languages/deutsch-german/hilfe-und-helfen/) > Hardware (http://forums.opensuse.org/other-languages/deutsch-german/hilfe-und-helfen/hardware/) zusammen die 'Luxus- und Erwachsenen-Ausführung' und die Kernel-Headers hier sind die 'Anfänger-Ausführung für den Benutzerraum'?

puzzeled
pistazienfresser

phanisvara
03-Sep-2010, 06:06
ich hab die gesamte source installiert; das sollte doch wohl die headers mitbeinhalten?

phanisvara
03-Sep-2010, 06:11
in C / C++ werden funktionen und andere dinge in "header files" definiert, und dann später in anderen files genauer festgelegt. (ist schon 'ne weile her, daß ich das gemacht habe; bringe hier u.U. ein paar begriffe durcheinander...). nachdem so eine funktion erstmal im header definiert ist, kannst du sie im code benutzen, ohne unbedingt das gesamte interface vorher schon festgelegt haben zu müssen. irgendwo muß das natürlich auch gemacht werden, aber nicht unbedingt bevor die funktion aufgerufen wird. source dateien "includen" dann ihre header-files (und vieles andere), so daß das alles funktioniert.

phanisvara
03-Sep-2010, 06:14
habe mittlerweile in anderen forum- und blog posts gelesen, daß der 2.6.36 kernel anscheinend zur zeit noch nicht mit nvidia funktioniert. entweder müssen die kernel dev.s etwas unternehmen, oder nvidia einen neuen driver bauen. das erste würde natürlich schneller gehen; auf das letztere müßte man wohl lange warten. kenne mich mit diesem kram nicht genug aus (eher gar nicht), so daß ich nicht weiß, was möglich & machbar ist.

pistazienfresser
03-Sep-2010, 10:54
habe mittlerweile in anderen forum- und blog posts gelesen, daß der 2.6.36 kernel anscheinend zur zeit noch nicht mit nvidia funktioniert. entweder müssen die kernel dev.s etwas unternehmen, oder nvidia einen neuen driver bauen. das erste würde natürlich schneller gehen; auf das letztere müßte man wohl lange warten. kenne mich mit diesem kram nicht genug aus (eher gar nicht), so daß ich nicht weiß, was möglich & machbar ist.
; )Ich glaube nicht, dass Du große Sanktionen zu befürchten hast, wenn Du mal bei den openSUSE Kernel-Bauern freundlich nachfragen würdest. Vielleicht freuen die sich auch über freiwillige Versuchskaninchen? ;)
Portal:Kernel - openSUSE (http://en.opensuse.org/Portal:Kernel)
openSUSE:Kernel of the day - openSUSE (http://en.opensuse.org/openSUSE:Kernel_of_the_day)

Viel Erfolg
pistazienfresser

phanisvara
03-Sep-2010, 16:17
habe keine lust, mich in noch einer mailing-list anzumelden; generell habe ich kein großes interesse an kernel development. habe im IRC nachgeschaut, aber bei #opensuse-kernel war totenstille; vielleicht die falsche zeit (komme mit den verschiedenen zeiten auf diesem planeten nicht zurecht). bin aber zu dem entschluß gekommen, den vorigen kernel (2.6.35) zu benutzen. haben andere vor mir auch schon gemacht und sind damit zufrieden. anscheinend sind die bugs die den standard kernel so lahm machten dort behoben, und der nvidia driver läßt sich damit auch bauen. mal sehen.

pistazienfresser
03-Sep-2010, 16:38
habe keine lust, mich in noch einer mailing-list anzumelden; Ich glaube, da kann man bald auch ohne Anmeldung hin schreiben. Jedenfalls akkreditieren ohne Mails bekommen zu müssen, opensuse-kernel+subscribe-nomail@opensuse.org .


[..]. bin aber zu dem entschluß gekommen, den vorigen kernel (2.6.35) zu benutzen. Wenn zufrieden, dann gut;)

phanisvara
03-Sep-2010, 17:28
bingo! außer dem runterladen der neuen kernel-source, das wegen meiner miesen internetverbindung lange dauerte, ging alles glatt, schnell, und (fast) problemlos über die bühne. neuen kernel installiert, nvidia driver kompiliert, und jetzt läuft alles. Xorg braucht ein wenig mehr CPU als mit dem nuoevo driver scheints, aber nicht so viel, daß es stören würde.

habe allerdings irgendwo unterwegs meine soundkarte verloren :( ; vermutlich ein IRQ konflikt mit der video karte. wäre ja zu schön, wenn ich jetzt den computer einfach so benutzen könnte, ohne dauernd daran herumzudoktorn...

kann diese prozedur allen empfehlen, die finden, daß ihr oS 11.3 system nicht schnell genug reagiert mit dem standard kernel. das repo mit dem 2.6.35 kernel ist hier zu finden:

http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/v2.6.35/openSUSE_Factory/
(der "factory" name stammt wohl aus der zeit, wo 11.3 noch "factory" war.)

--
phani.

phanisvara
04-Sep-2010, 04:35
der sound hat sich irgendwie von selbst wieder angefunden; gibt einen daemon namens "irq_balancer", nehme an, daß der dafür verantwortlich war.

wollte aber noch etwas anderes hier in den raum stellen: beim benutzen mehrerer monitore bietet nVidia zwei verschiedene konfigurationsmöglichkeiten an: "separate X screens" und "twin view". zuerst wußte ich nicht, was das bedeuten sollte und habe die erste option gewählt. als nach einer weile, beim benutzen mehrerer nicht ganz leichter anwendungen Xorg's CPU load wieder bedenklich anstieg, dachte ich ein wenig mehr über diese konfigurations-möglichkeiten nach und wählte "twin views".

eigentlich nicht überraschend resultierte das in dramatisch verringertem CPU verbrauch von Xorg. ist ja klar: "separate X screen" bedeutet, daß jeder monitor seinen eigenen X server bekommt--overhead wird multipliziert.

[nebenbemerkung: selbst bei erhöhter CPU belastung scheint der neuere kernel (2.6.35) besser damit umgehen zu können, i.e., die maschine hängt nicht so stark wit mit dem standard kernel; ist allerdings nur ein subjektiver eindruck.]

noch eine beobachtung: wenn nvidia als "separate X..." konfiguriert ist und "panoramaview" aktiv ist, kann man keine desktop effects benutzen; mit "twin views" ist das aber möglich. auf meiner box kann ich jetzt (einige ausgeählte) effects einschalten und trotzdem läuft alles wie geschmiert.


(vielleicht helfen diese langatmigen erklärungen ja jemanden, der sich in einer ähnlichen lage findet.)


--
phani

dietger
04-Sep-2010, 04:44
Ich finde unter der angegebenen URL nicht den Kernel-Desktop. Da ist nur Kernel-Desktop base aufgeführt, mit knapp 18 MB Größe.
Habe ich da ein Verständnisproblem oder gibt es keinen 2.6.36 Desktop?


Dietger

phanisvara
04-Sep-2010, 05:08
Ich finde unter der angegebenen URL nicht den Kernel-Desktop. Da ist nur Kernel-Desktop base aufgeführt, mit knapp 18 MB Größe.
Habe ich da ein Verständnisproblem oder gibt es keinen 2.6.36 Desktop?

Dietger

eigenartig; ich finde "kernel-desktop-2.6.36-rc3.10.1.x86_64.rpm" und "kernel-desktop-2.6.36-rc3.10.1.i586.rpm" unter

http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/
beide so um die 33 MB groß. wo hast du denn nachgeschaut?

--
phani.

dietger
04-Sep-2010, 08:45
Diese Adresse habe ich als Repo eingebunden:
Index of /repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3 (http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/)

YAST bietet mir darin nur "Kernel-desktop-base (base moduls)" mit 17,8 MB Größe an. Da mein installierter Desktopkernel 2.6.34-12.3 eine Größe von 97,9 MB hat, kann das ja wohl kein "richtiger" Kernel sein. Der PAE Kernel wird dort z.B als "kernel-pae" mit 101,6 MB und als"kernel-pae-base" mir 18,3 MB angeboten.
Einen "kernel-desktop 2.6.36-rc3.10.1" bietet das Repo nicht an, wohl aber "default" und "pae" als 2.6.36-rc3.10.1.


Dietger

phanisvara
05-Sep-2010, 04:39
das ist eigenartig. ich habe gerade auf das link geklickt, daß du in deinem letzten kommentar angegeben hast, und finde dort, unter anderem:

kernel-desktop-base-2.6.36-rc3.10.1.x86_64.rpm 04-Sep-2010 10:14 11M
kernel-desktop-2.6.36-rc3.10.1.x86_64.rpm 04-Sep-2010 10:14 34M

bei mir sieht das im 'yast software management' fenster so aus: http://phanisvara.com/sites/default/files/pictures/yast.png

wenn das bei dir anders ist, die -desktop kernels nicht dabei sind, verstehe ich nicht, was da los ist...

--
phani.

dietger
05-Sep-2010, 09:15
Bei mir sieht das so aus:

http://img15.imageshack.us/img15/9540/bildschirmfoto3t.png




Dietger

phanisvara
05-Sep-2010, 10:12
in diesem yast fenster, klick doch mal auf "kernel-desktop", und dann, weiter unten, auf "versionen". i nehme an, daß du dort den kernel ~2.6.36 finden wirst. der std. kernel ist installiert, und normalerweise ändert yast den "vendor" nicht; dazu mußt du es speziell auffordern. (gibt dazu mehrere wege, aber was ich oben geschrieben habe, sollte hier funktionieren & ausreichen.)

--
phani.

dietger
05-Sep-2010, 13:46
Schäm, schäm, das war´s. Da hätte ich selber drauf kommen müssen. Benutze Yast schließlich schon lange genug.
Vielen Dank das Du mich drauf gestoßen hast.


Dietger

phanisvara
07-Sep-2010, 12:20
möchte hier ansagen, daß es ein patch für den nvidia-driver 256.53 gibt. nachdem ich dieses patch anwandte, kompiliert der driver problemlos und funktioniert bisher auch einwandfrei. hier ist die addresse: Re: [opensuse] Re: kernel 2.6.36 speeds things up (http://lists.opensuse.org/opensuse/2010-09/msg00297.html) . meine konfiguration:

openSUSE 11.3 (x86_64)
Kernel: 2.6.36-rc3-10-default
KDE 4.5.1

--
phani

pistazienfresser
07-Sep-2010, 12:37
möchte hier ansagen, daß es ein patch für den nvidia-driver 256.53 gibt. nachdem ich dieses patch anwandte, kompiliert der driver problemlos und funktioniert bisher auch einwandfrei. hier ist die addresse: Re: [opensuse] Re: kernel 2.6.36 speeds things up (http://lists.opensuse.org/opensuse/2010-09/msg00297.html) . meine konfiguration:

openSUSE 11.3 (x86_64)
Kernel: 2.6.36-rc3-10-default
KDE 4.5.1

--
phani
Vielen Dank für die Information über das Patch für den Nvida Treiber.
(Ich kann es nicht mit meiner alten Intel on board testen, aber bin mal so frech, danke für die betreffenden Forum Benutzer und das Forum Projekt zu sagen).

Postet man das (gelöste?) Problem jetzt auch noch zur kernel Liste, damit die das Patch übernehmen und nach oben (flussaufwärts upstream zu kernel.org) melden oder ist das schon da?

(Da der 2.6.36-rc3 noch nicht im factory Verzeichnis ist, noch nicht ein Fall für Bugzilla, oder habe ich da was falsch verstanden?)

Schönen Rest-Abend noch
pistazienfresser

phanisvara
07-Sep-2010, 12:49
Postet man das (gelöste?) Problem jetzt auch noch zur kernel Liste, damit die das Patch übernehmen und nach oben (flussaufwärts upstream zu kernel.org) melden oder ist das schon da?
ich habe mir die september-ausgabe der kernel mailing list (als mbox) heruntergeladen, und da war ein ähnliches patch drin--das dieses beinhaltete (auf den ersten blick), und noch einiges mehr. viel verstehe ich allerdings von den beiträgen dort nicht, muß ich zugeben. gehe davon aus, daß die leute dort darüber bescheid wissen.

--
phani.

pistazienfresser
10-Sep-2010, 01:09
Siehe auch:

redkiwi in #post2219568 und folgendem
in Thread: openSUSE 11.4 (http://forums.opensuse.org/other-languages/deutsch-german/community-talk/ankuendigungen-und-neues/445362-opensuse-11-4-a.html#post2220141)

pistazienfresser

phanisvara
10-Sep-2010, 01:28
danke, hatte ich schon gesehen. bin dabei, mir eine liveCD von factory runterzuladen. allerdings ist mein internet oft so langsam, daß die nächste iso raus ist bevor ich damit fertig bin...

pistazienfresser
10-Sep-2010, 02:34
[...]bin dabei, mir eine liveCD von factory runterzuladen. allerdings ist mein internet oft so langsam, daß die nächste iso raus ist bevor ich damit fertig bin...
:O

;) Hauptsache für die Gemeinschaft: Du gibst bei Deinen Fehlermeldungen in Bugzilla auch an, auf welches .iso und welche Programmversionen sich 'Dein' Fehler bezieht.../ ;)

Übrigens/etwas 'seitlich' vom Thema:
Langsame Verbindungen sind vermutlich oft auch fehleranfällig. Wie wäre es mit Metalink (http://de.opensuse.org/Metalink), damit das Abbild gleich automatisch beim Herunterladen auf seine Integrität geprüft wird? (Z. B. Firefox mit DownThemAll?)

LG
pistazienfresser

phanisvara
10-Sep-2010, 03:34
ist interessant mit dem "metalink," das wußte ich gar nicht. mir sind aber bisher noch keine übertragungs-fehler untergekommen; teste die CDs zuerst mit der eingebauten verifizierungs-funktion (deutsche sprache, schwere sprache...). ist eine ADSL verbindung, aber die nachfrage hier übersteigt wohl das angebot, so daß tagsüber oft nur ein bruchteil der angegebenen 512 Kb/s bei mir ankommen; und manchmal geht auch gar nichts. das habe ich davon, in einem ländlichen gebiet indiens zu wohnen. (möchte aber trotzdem nicht in eine großstadt zurück, selbst wenn da solche sachen besser funktionieren.)

was bug berichte angeht, bin ich da meistens zu spät dran: alles schon berichtet. manchmal kann ich ein paar einzelheiten dazufügen.

--
phani.

HRGargi
15-Sep-2010, 13:23
rc4 ist erschienen. Hier geht's zur Changelog: http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/testing/ChangeLog-2.6.36-rc4

phanisvara
15-Sep-2010, 13:36
rc4 ist erschienen. Hier geht's zur Changelog: http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/testing/ChangeLog-2.6.36-rc4
...und auch schon im Kernel:/HEAD repo enthalten. nach dem changelog wurde ein fehler repariert, der zu problemen bei hybernate & sleep führte--ich habe solche probleme, werde also den neuen kernel ausprobieren. (wundere mich, ob ich in nächster zukunft etwas anderes machen werde als kernel & video driver zu installieren...)

--
phani.

pistazienfresser
21-Sep-2010, 04:18
Hallo,

Kernel Linux 2.6.36 Release Candidate 5 ist vor ca. 11 Stunden herausgekommen (also veröffentlicht von kernel.org).

Siehe:
* linux-2.6.git/summary (http://git.kernel.org/?p=linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git;a=summary) (Zusammenfassung; Verantwortlicher: Linus Torvalds; Letzte Änderung: Mon, 20 Sep 2010 23:56:53 +0000)
* Linus Torvalds: ChangeLog-2.6.36-rc5 (http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/testing/ChangeLog-2.6.36-rc5) (Mon Sep 20 16:56:53 2010 -0700 )

Linus Torwalds scheint tatsächlich in den USA zu sein ;)

LG
pistazienfresser

pistazienfresser
21-Sep-2010, 17:33
Thorsten Leemhuis:
Kernel Log – Was 2.6.36 bringt (2): Dateisysteme, Netzwerk und Storage (http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Was-2-6-36-bringt-2-Dateisysteme-Netzwerk-und-Storage-1081362.html) (Heise Open/Heise Verlag, 21.09.2010 17:08 MESZ)

Und für die Freunde der englischen Sprache die Übersetzung:
Kernel Log: Coming in 2.6.36 (Part 2) - File systems, networking and storage - The H Open Source: News and Features (http://www.h-online.com/open/features/Kernel-Log-Coming-in-2-6-36-Part-2-File-systems-networking-and-storage-1081745.html)

LG
pistazienfresser

pistazienfresser
23-Sep-2010, 10:43
Kernel Linux 2.6.36 Release Candidate 5 ist auch gestern in dem Repository für die ganz, ganz Mutigen mit openSUSE 11.3 angekommen:

Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/i586/ (http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_11.3/i586/)

kernel-desktop-2.6.36-rc5.21.1.i586.rpm 22-Sep-2010
Viel Glück und Spaß beim Testen!
pistazienfresser

pistazienfresser
28-Sep-2010, 14:48
Kernel Linux 2.6.36 Release Candidate 5
ist seit heute in dem Repository für mutigste openSUSIES
(mit openSUSE Factory / openSUSE 11.4 )
z. B.

.../Kernel:/HEAD/openSUSE_Factory/i586/ (http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_Factory/i586/?C=M;O=D)

kernel-desktop-2.6.36-rc5.23.2.i586.rpm 8-Sep-2010 04:37Viel Glück und Spaß beim Testen!
pistazienfresser

pistazienfresser
01-Oct-2010, 08:54
Thorsten Leemhuis:
Kernel-Log – Was 2.6.36 bringt (3): Infrastruktur (http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Was-2-6-36-bringt-3-Infrastruktur-1099215.html) (de, 2010-09-30 17:01 h [wohl GMT +2]; Formatierung entfernt)

AppArmor, Einstiegspunkte für On-Access-Virenscanner, ein neu geschriebener Out of Memory Killer sowie Grundlagen für Xen-Dom0-Code sind einige der wichtigsten Neuerungen des Linux-Kernel 2.6.36. Dank einiger Umstrukturierungen wird diese Version trotz mehrerer hunderttausend Zeilen neuen Codes etwas kleiner als ihr Vorgänger. [...]

Mein Kommentar: Hm. AppArmor: Das kommt wohl 3 Jahre später als von einigen erwünscht. Werden die AppArmor Entwickler jetzt wieder von N. eingefangen?
siehe: Announcing openSUSE 10.3 | Novell User Communities (http://www.novell.com/communities/node/5617/announcing-opensuse-103#comment-3758)

pistazienfresser

caerdu
01-Oct-2010, 10:57
Moin,

mir reicht erst einmal "2.6.36-rc4-16-desktop x86_64 GNU/Linux. Konnte aber bisher keine Probleme feststellen."

Schönes Wochende

caerdu

pistazienfresser
04-Oct-2010, 06:35
Thorsten Leemhuis:
Kernel-Log – Was 2.6.36 bringt (4): Treiber (http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Was-2-6-36-bringt-4-Treiber-1100010.html)(de, 2010-10-04 07:00 h [wohl GMT +2]; Formatierung entfernt):

Erheblich verbesserte Unterstützung für Infrarot-Empfänger und -Fernbedienungen, optimierte USB-3.0-Treiber und die Lösung für eines jener viel diskutierten Probleme, das die Android-Entwickler – auf andere Art und Weise – schon länger gelöst haben.[...] Eine vom Verwalter des Powermanagement-Codes eingebrachte Änderung soll sicher stellen, dass Aufwachereignisse ("Event") ordnungsgemäß verarbeitet werden, selbst wenn der Kernel in dem Moment gerade dabei war, das System schlafen zu legen.[...]
ChangeLog-2.6.36-rc6 (http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/testing/ChangeLog-2.6.36-rc6) (en, kernel.org)

Linus Torvalds:
Linux 2.6.36-rc6 (http://thread.gmane.org/gmane.linux.kernel/1042267) (en, 2010-09-29 01:19:31 GMT)

[...] But at the same time I don't have any _huge_ reasons to delay the 2.6.36 release much further. I do think I've failed to be as hardnosed as I should have been, and I'll see how next week looks. I suspect I'll do an -rc7, unless things really calm down, and I'll try to be pretty strict about things.[...] Meine Übersetzung:
"[...] Aber gleichzeitig habe ich nicht irgendwelche wichtigen Gründe das Release [die Veröffentlichung] von 2.6.26 viel weiter zu hinauszuzögern. Ich denke ich habe darin versagt, so rücksichtslos zu sein, wie ich hätte sein sollen, und ich werde sehen wie [es] nächste Woche aussieht. Ich vermute/befürchte ich werde einen RC7 machen, wenn nicht die Sachen wirklich zur Ruhe kommen, und ich werde versuchen, schön konsequent in Bezug auf die Sachen zu sein.[...]"

git.kernel.org - linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git/shortlog (http://git.kernel.org/?p=linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git;a=shortlog;h=refs/heads/master)

Viel Glück und Spaß beim Testen
(RC6 scheint noch nicht im Head Repo zu sein)
und allzeit gute Datensicherung
pistazienfresser

pistazienfresser
04-Oct-2010, 11:51
Thorsten Leemhuis:
Kernel-Log – Was 2.6.36 bringt (3): Infrastruktur (http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Was-2-6-36-bringt-3-Infrastruktur-1099215.html) (de, 2010-09-30 17:01 h [wohl GMT +2]; Formatierung entfernt)[...]
Now also in English...Thorsten Leemhuis:
Kernel Log: Coming in 2.6.36 (Part 3) - Architecture & Infrastructure (http://www.h-online.com/open/features/Kernel-Log-Coming-in-2-6-36-Part-3-Architecture-Infrastructure-1100492.html)(en, 2010-10-04 10:44 [GMT ?], Heise Media UK on The H Open, without original formating)

AppArmor, entry points for on-access virus scanners, a rewritten Out-of-Memory (OOM) killer, as well as basic support of Xen-Dom0 code, are among the most important advancements of version 2.6.36 of the Linux kernel. Due to various restructuring measures, this version will be slightly smaller than the previous version despite several hundred thousand new lines of code.[...]

pistazienfresser
05-Oct-2010, 11:59
Thorsten Leemhuis:
Kernel-Log – Was 2.6.36 bringt (4): Treiber (http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Was-2-6-36-bringt-4-Treiber-1100010.html)(de, 2010-10-04 07:00 h [wohl GMT +2]; Formatierung entfernt):
[...]

This article is now available in English, too.
->
Thorsten Leemhuis:
Kernel Log: Coming in 2.6.36 (Part 4) - Drivers (http://www.h-online.com/open/features/Kernel-Log-Coming-in-2-6-36-Part-4-Drivers-1100878.html) (en, 2010-10-05, 18:25 [GMT ?], without original formating):

Drivers in 2.6.36 include considerably improved support for infra-red receivers and remotes, optimised USB drivers, and a solution for a much discussed problem that Android developers, in one way or another, had solved long ago.
[...]
A change was made by the maintainer of the power management code to ensure that wake-up events are properly handled even if the kernel is in the process of putting the system to sleep. This change solved one of the hotly debated problems that Google has already solved in the Android kernel in another way.[...]
Regards
pistazienfresser

pistazienfresser
07-Oct-2010, 00:58
Kernel Linux 2.6.36 Release Candidate 6 ist für diverse Geschmäcker (flavors)
ist in den HEAD Repositores:
* kernel-desktop-2.6.36-rc6
* kernel-pae-2.6.36-rc6
* kernel-default-2.6.36-rc6

Und den nicht an openSUSE angepassten/nachbearbeiteten Kernel (Vanille-Geschmack) für noch neugierigere und mutigere Tester gibt es auch schon im Vanilla-Repostiory:

* kernel-vanilla-2.6.36-rc7 .

Zu diesem Release Candidate 7 :

Linus Torvalds:
ChangeLog-2.6.36-rc7 (http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/testing/ChangeLog-2.6.36-rc7)
(2010-10-06 13:39:52 GMT -0700 )

Viel Glück und Spaß beim Testen!
pistazienfresser

pistazienfresser
20-Nov-2010, 04:45
Hallo,

mit ca. einem Monat Verspätung noch der Link zum heise-Artikel zur Freigabe des Kernels Linux 2.6.36 auf kernel.org :
Thorsten Leemhuis:
Kernel-Log : Die Neuerungen von Linux 2.6.36 (http://www.heise.de/open/artikel/Die-Neuerungen-von-Linux-2-6-36-1102066.html) (2010/10/21 06:57 [GMT+2 ?] vom Heise Verlag auf heise open, de)

[...]
daher wartet auch 2.6.36 mit zahlreichen nennenswerten Neuerungen auf – etwa der lange umstrittenen Sicherheitserweiterung AppArmor, einem neuen Out-of-Memory (OOM) Killer, Verbesserungen rund um Kernel-Threads, Grundlagen für Xen-Dom0-Unterstützung sowie verschiedene Optimierungen an Dateisystemen und den von ihnen genutztem VFS. Zudem haben die Kernel-Hacker einen Bug im VM-Subsystem beseitigt, durch den manche Systeme beim Schreiben auf einen lahmen Datenträger unerträglich langsam wurden. Weitere Änderungen versprechen sich flotter anfühlende Systeme durch bessere Reaktionsgeschwindigkeit. Wie immer gab es zudem zahlreiche neue und überarbeitete Treiber – der für Grafikchips von Nvidia etwa spricht nun auch die Fermi-Chips neuerer GeForce-Grafikkarten an. Erheblich verbessert haben die Kernel-Hacker zudem die Unterstützung für Infrarot-Fernbedienungen und -Empfänger.
[...]
oder für Freunde der englischen Sprache:
Thorsten Leemhuis:
What's new in Linux 2.6.36 (http://www.h-online.com/open/features/What-s-new-in-Linux-2-6-36-1103009.html) (2010/10/21 14:14 [GMT+1 ?] from Heise Media UK on The H Open Source)

Die Entwicklungsversion von 11.4 (im Moment noch Meilenstein 3 von 6), in denen dieser Kernel (im Moment???) enthalten ist findet man unter:
software.opensuse.org: openSUSE 11.4 Milestone 3 of 6 herunterladen (http://software.opensuse.org/developer/de)
oder wer es ganz (tages-) frisch mag, die automatischen Snapshots Schnappschüsse von der Entwicklungsline (factory) als ISO-Images (Abbilder) dort:
Index of /factory/iso (http://download.opensuse.org/factory/iso/)

Viel Glück und Spaß beim Testen (und Käferfinden ;) )
pistazienfresser

pistazienfresser
05-Dec-2010, 13:13
Thorsten Leemhuis:
Kernel Log – Was 2.6.36 bringt (2): Dateisysteme, Netzwerk und Storage (http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Was-2-6-36-bringt-2-Dateisysteme-Netzwerk-und-Storage-1081362.html) (Heise Open/Heise Verlag, 21.09.2010 17:08 MESZ)

Und für die Freunde der englischen Sprache die Übersetzung:
Kernel Log: Coming in 2.6.36 (Part 2) - File systems, networking and storage - The H Open Source: News and Features (http://www.h-online.com/open/features/Kernel-Log-Coming-in-2-6-36-Part-2-File-systems-networking-and-storage-1081745.html)

LG
pistazienfresser

Nachtrag:
Zu den Änderungen bei Ext4, NILFS2, XFS, CEPH, Ext3, Squashfs und AFS
siehe auch im Abschnitt zu den den Dateisystemen
des englisch-sprachigen Überblicks bei kernelnewbies.org auf LinuxChanges - Linux Kernel Newbies (http://kernelnewbies.org/LinuxChanges#head-2f0c597210575f05ab7c13b815c859b42124e14d)
(mit Links hinter "commit" auf der Übersicht)

Viel Spaß beim Entziffern ;-)
pistazienfresser